Nintendo stellt neue Konsole „Switch“ vor

39
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ein halbes Jahr vor dem geplanten Start stellt Nintendo seine neue Heimkonsole vor. Das lange unter dem Namen „NX“ gehandelte Gerät wird „Switch“ heißen und soll in der Bedienung seinem Namen alle Ehre machen.

Nachdem die letzte Konsole Wii U deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb, kündigte Nintendo zügig die Arbeit an der nächsten Generation der Heimkonsolen an. Über das „NX“ getaufte Projekt kamen nur spärlich Details ans Tageslicht, am Donnerstag lüftete der japanische Videospielriese einige Geheimnisse. Dabei wurde nicht nur der Name hinter der Konsole bekannt gegeben, die als „Switch“ ab März 2017 in den Läden stehen soll, sondern auch das Prinzip, welches dem Namen alle Ehre machen soll.

Denn mit „Switch“ will Nintendo die beiden Welten der Heim- und Handheldkonsolen verbinden. Dabei präsentiert sich die Konsole als eine weiter gedachte Version des Bildschirm-Controllers der Wii U, die es ermöglichen soll, die Spiele nicht nur am heimischen Fernseher, sondern auch mobil zu erleben. Mithilfe der „Switch-Station“ kann das Gerät mit dem Fernseher verbunden werden, wird die „Switch“ aus der Station herausgenommen, fungiert sie als Handheld.
 
Die Konsole verfügt dabei über einen integrierten HD-Bildschirm, zudem sind die an den Seiten angebrachten, von Nintendo „Joy-Con-Controller“ getauften, Controller abnehmbar und  können als separate Eingabegeräte für mehrere Spieler genutzt werden. Glaubt man dem zugehörigen Trailer, sind somit auch spontane Mehrspieler-Duelle unterwegs möglich, wozu auch die Möglichkeit zur lokalen Verbindung der „Switch“-Konsolen beitragen soll. Zudem wird es einen eher traditionellen „Pro Controller“ geben. Wie dem Trailer auch zu entnehmen ist, wird Nintendo für „Switch“ wieder auf Cartdridges anstelle von Discs als Datenträger setzen.
 
Eines der größten Probleme der Wii U war die mangelhafte Unterstützung der Konsole durch externe Publisher und Entwicklerstudios und damit ein Mangel an „großen“ Titeln für die Core-Gamer. Zum Start von „Switch“ verspricht Nintendo jedoch „starke Unterstützung durch starke Publisher“, so sollen unter anderem „Halo“-Entwickler 505 Games, Capcom, From Software, EA, Square Enix und Ubisoft ihre Unterstützung zugesagt haben. Wie dem Trailer zu entnehmen ist, wird es zum Start auch neue Teile von bekannten Nintendo-Marken geben: Ein neues Abenteuer von Maskottchen Mario werden Fans ebenso auf der neuen Konsole erleben wie das neue „The Legend of Zelda“-Kapitel „Breath of the Wild“.
 
„Ich hoffe, dieser erste Blick auf Nintendo Switch gibt unseren Fans eine Vorstellung von der Freiheit, mit der sie künftig spielen können, wann, wo und wie es ihnen gefällt“, so der Präsident von Nintendo of Europe, Satoru Shibata.
 

[buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

39 Kommentare im Forum

  1. Das steht zu befürchten weil Nintendo drauf steht. An sich find ich das Konzept aber gut. Warten wir mal ab was die Hardware hergibt und was für Titel erscheinen.
Alle Kommentare 39 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum