Noch mehr Live-Sport: Sporttotal entwickelt eigenes KI-Kamerasystem

3
664
© Sporttotal.tv
Anzeige

Die neue 180°-Kamera überträgt in Full-HD und basiert auf künstlicher Intelligenz.

Seit dem Start seiner Livestreaming-Plattform sporttotal.tv hat Sporttotal aus acht Sportarten knapp 20.000 Livestreams mit über 35.000 Stunden Material aus Profi- wie Amateursport produziert und verwertet. Nun hat das Unternehmen ein eigenes, auf KI basierendes Kamerasystem entwickelt. Mit der 180°-Kamera will sich Sporttotal unabhängig von externen Zulieferern machen und ab kommender Saison noch mehr Sport live übertragen.

Kern der Technologie ist die vom Berliner sporttotal Development-Lab entwickelte und vor allem auf den Livebetrieb abgestimmte künstliche Intelligenz. In Kombination mit den technischen Voraussetzungen der Kamera bilde diese KI ab sofort „höchst effizient und mit leistungsstarker Bildverarbeitung“ die Grundlage für nahezu alle Sportübertragungen auf sporttotal.

Die neue Kamera bietet zusammen mit der integrierten KI-Software die Möglichkeit, alle Spiele vollautomatisiert erstmals in Full-HD darzustellen. Mithilfe unterschiedlicher KI-Algorithmen könne das Verfolgen und Streamen von Sport-Events vollkommen autonom, automatisch oder manuell via Cloud-Steuerung erfolgen. Dabei soll die künstliche Intelligenz eigenständig diverse Spielsituationen erkennen. Eine nahezu latenzfreie Umsetzung ermögliche eine störungsfreie Übertragung des Spielgeschehens in allen bekannten Ballsportarten und soll das Produkt zusätzlich für Wett-Plattformen einsetzbar machen.

Die 16cm hohe, wetterresistente Kamera wird es mit mehreren einzelnen Optiken geben. Sie wird an einem Mast, dem Stadiondach oder in der Sporthalle auf Höhe der Mittellinie montiert. Mit einem horizontalen Sichtbereich von über 180° kann das Spielgeschehen vollständig erfasst und von der KI ausgewertet werden.

Bildquelle:

  • sporttotal: Sporttotal.tv

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum