NXP präsentiert ersten Triple-Mode-Weltempfänger für direkten TV-Empfang

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Eindhoven, Niederlande – NXP, das von Philips gegründete unabhängige Halbleiterunternehmen, gibt heute die Einführung des weltweit ersten Triple-Mode-PC-TV-Tuners im Half-Mini-Card-Format bekannt.

Damit soll ein ganz neues, standardübergreifendes TV-Erlebnis weltweit ermöglicht werden. NXPs neue, integrierte Single-Chip-Lösung „SAA7231“ bietet als Low-Power-Komponente einen parallelen Empfang von analogen und digitalen TV-Signalen und unterstützt gleichzeitig das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 7 sowie eine Fernbedienung per Quad-Pulse-Standard.

Der „SAA7231“-Chip verarbeitet unterschiedliche Signalkombinationen (analog/DVB-T/ATSC bzw. analog/DVB-T/DMBT-H) und ermöglicht damit Nutzern in den USA sowie in Europa und Asien einen direkten Empfang von TV-Bildern in hochauflösender HDTV-Qualität auf dem Notebook. Der neue Half-Mini-Card-Formfaktor wurde von NXP vor allem aufgrund der Anforderungen der Nutzer nach einer besseren Funktionalität und längeren Akkulebensdauer entwickelt und bietet laut Aussage des Unternehmens dank Low-Power-Design ein noch längeres Fernseh- und Aufnahmevergnügen am Desktop oder Notebook.
 
Die Hybridlösung, die auf dem „SAA7231“-Chip basiert, ist für Empfang und Aufnahme verschiedener TV-Standards über das Windows Media Center in Windows 7 per RC6- und Quad-Pulse-Standard vollständig fernsteuerbar. Darüber hinaus bietet der NXP-Chip mit 2D-Rauschreduzierung, hochwertigem Color-Decoding, FM-Radioempfang und Unterstützung von VBI-Daten (Vertical Blanking Interval, Austastlücke) eine Vielzahl weiterer Features.
 
Der „SAA7231“ verarbeitet laut NXP die ZF-Signale von bis zu drei HF-Tunern für DVB-T, DVB-S und analoges Fernsehen und unterstützt dabei die gleichzeitige Dekodierung und Aufnahme von zwei Sendesignalen in beliebiger Kombination. Zusätzlich zum Empfang der TV-Tuner-Signale kann der Chip auch analoge Basisband-A/V-Signale wie Stereo, CVBS, S-Video und YPbPr/RGB verarbeiten.
 
Bei besonders kostensensitiven Applikationen oder Anwendungen mit sehr engen Bauraumverhältnissen kann die neue Lösung auch als 1-Tuner-Chip für DVB-T und analogen TV-Empfang implementiert werden, wobei jeweils ein System gleichzeitig aktiv ist. Neben dem „SAA7231“ bietet NXP auch ein Device-Treiber-Paket für Microsofts BDA (Broadcast Driver Architecture) für Windows 7, Windows Vista und Windows XP. [cg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum