Octagon SF3038 E2 HD: Linux-Oberklasse mit Aufrüstmöglichkeit

8
205
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mehr als eine Single-Tuner-Box: Oft soll parallel zur TV-Nutzung noch ein Programm mitgeschnitten werden, ein zweiter oder gar dritter Tuner sind dabei von Vorteil. Octagon hat mit dem SF3038 E2 HD ein solches Gerät im Portfolio.

Anzeige

Der Octagon SF3038 E2 HD gehört zur Kategorie der Oberklassereceiver. Die Box ist mit einem leistungsfähigen Broadcom-7241-Prozessor ausgestattet. Dieser zeichnet sich durch 1,3 Gigahertz Leistung aus, gepaart mit einem Gigabyte Ram und 512 Megabyte Flash soll die Box nicht nur klassische TV-Inhalte, sondern auch Hybridinhalte aus dem Internet optimal verarbeiten können.
 
Beim Tuner hat der Nutzer die freie Wahl, denn das Gerät hat insgesamt drei Tuneraufnahmeplätze, in denen Wechseltuner installiert werden können. Neben dem klassischen DVB-S2-Empfangsteil ist es möglich, auch ein Kombimodul für den Empfang von DVB-T2 und Kabelsignalen zu installieren. Natürlich ist auch ein Mischbetrieb möglich. Letzteren nehmen wir im Test unter die Lupe und statten das Testmodell neben zwei DVB-S2-Tunern auch mit einem Hybridmodul aus.

Die Anschlussfähigkeit der Box muss sich nicht verstecken. Wer allerdings noch auf einen Röhren-TV setzt, kann diesen nur über einen Videocinch-Anschluss betreiben, denn Scart und YUV sucht man am Octagon-Receiver vergebens. Optimal kann das Gerät natürlich via HDMI-Schnittstelle mit dem Fernseher verbunden werden.
 
Bei den Multimedia-Anschlüssen wurde ebenfalls nicht gespart, denn mit zwei rückwärtigen USB-Schnittstellen, eine an der Front, einem SATA-Anschluss und der100MBit-Netzwerkschnittstelle lassen sich nicht nur externe Datenträger perfekt einbinden. Hinter der Frontklappe verstecken sich beim SF3038-E2 HD-Modell ein CI-Schacht sowie zwei Kartenleser. Das Display am Gerät überzeugt. Die alphanumerische, in Grün gehaltene Anzeige ist selbst aus der Ferne gut erkennbar und liefert neben dem Kanalnamen auch noch zusätzliche Informationen zu …
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Enigma2-Boxen Alleskönner
  • Senderboom über Kabel und Satellit
  • Neue Sender und Empfangstechnik für Digitalradio im Detail
  • Revolution am LNB-Markt

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 05/2016, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
              
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
              

 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. Ich habe das HD+ Abwehrsystem Meads von MBDA/Lockheed aufgerüstet und das Werbeabwehrsystem S-400
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum