Pace präsentiert neue Receiver

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nürnberg/Schnaittach -Pace Micro Technology präsentiert sich auf der diesjährigen Anga Cable als Marktpartner im deutschen digitalen Fernsehen.

Der führende europäische Hersteller von Set Top Boxen beginnt mit der Auslieferung der Receiver an die beiden führenden Unternehmen im digitalen Fernsehen, dem nationalen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und dem führenden Abonnement-TV Premiere.Pace zeigt außerdem seinen Personal Video Recorder (PVR) und seine Receiver für digitale Breitbanddienste – dem digitalen Fernsehen über Telefonleitungen -die es den Netzbetreibern ermöglichen, hochwertige Fernsehprogramme und zusätzliche Dienste an seine Endkunden zu vermarkten.
 
Pace hat seit seiner Rückkehr auf den deutschen Fernsehmarkt in den vergangenen zwölf Monaten die Partnerschaften mit Premiere und Kabel Deutschland vereinbart sowie seine Vertriebs- und Marketingzentrale für Deutschland und ein leistungsfähiges Vertriebsnetz aufgebaut.
 
Kabel Deutschland und Premiere haben sich für die Pace Set Top Boxen der Serien 210 und 220 entschieden, die den Empfang von verschlüsselten und freiempfangbaren Fernsehprogrammen ermöglichen. Die digitalen Receiver basieren auf einer von Pace für den europäischen Markt entwickelten Hardware-Plattform. Sie bildet die Grundlage für verschiedene Set Top Boxen für den Satelliten- oder Kabelempfang, die jeweils mit der vom Programmanbieter oder Netzbetreiber gewünschten spezifischen Software sowie Applikationen einfach ergänzt werden können. Der Receiver besticht außerdem durch seine äußerst kompakten Abmessungen und einem sehr ansprechenden Design. Die Set Top Boxen verfügen unter anderem über zwei SCART-Anschlüsse, einen SmartCard-Leser sowie analoge und digitale Audio-Ausgänge. Die Receiver können mit unterschiedlichen Verschlüsselungssystemen (Conditional Access – CA) wie Nagravision, Conax, Mediaguard, Viaccess oder anderen CA-Partnern ausgerüstet werden.
 
Der Personal Video Recorder (PVR) Sky +ist eine Entwicklung für das erfolgreiche britische Pay-TV- Unternehmen BSkyB. Auf dem Anga Cable – Stand zeigt Pace welche exzellenten und die Fernsehnutzung revolutionierenden Möglichkeiten der PVR bieten. Der Pace PVR arbeitet mit einem Hard Disk – Laufwerk und ermöglicht die Programmaufzeichnung ohne Videokassette. Aktuelle Sendungen können unterbrochen, aufgezeichnet und später gesehen werden. Für die Auswahl gespeicherter digitaler Programme gibt es einen schnellen Vor- und Rücklauf, das Abspielen in Zeitlupe ist möglich.
 
Mit seinem DBM440 – Receiver (DBM steht für Digital Broadband Media) liefert Pace Telekommunikations- und IP – Unternehmen die Verbreitung von Fernseh- und Multimediadiensten über Telekommunikationsnetze. Der DBM440nutzt die aktuellsten Kompressionsverfahren und ermöglicht vielfältige multimediale und interaktive Anwendungen wie Videostreaming mit Windows Media 9, digitalen Satelliten – Fernsehempfang, Abrufdienste, Spiele und Internetzugang.
 [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert