Panasonic bündelt Blu-ray Player mit Hollywood-Highlight

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Panasonic und Buena Vista Home Entertainment haben ein Paket geschnürt, um die Verbreitung der Blu-ray-Technologie weiter anzukurbeln.

Zum Verkaufsstart des Hollywood-Thrillers „Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit“ können HD-Enthusiasten einen DMP-BD10-Player von Panasonic zusammen mit dem Film für 1 499 Euro erstehen.

Laut Panasonic-Angaben startet das zeitlich begrenzte Angebot am 10. Mai in einer limitierten Stückzahl. Der DMP-BD10 verfügt über einen P4HD Prozessor, einem 7.1-Audioausgang für High-End Receiver und Hochleistungs-D/A-Wandlern – 297MHz/14bit für Video und 192KHz/24bit für Audio.
 
In seiner jetzt erhältlichen verbesserten Version unterstützt der Panasonic DMP-BD10 Player auch die neuesten 7.1-Kanal-Soundformate Dolby TrueHD und DTS HD High-Resolution Audio und verfügt über die neue Viera Link Funktion. Einen Vorgeschmack auf das Angebot gibt es im teilnehmenden Elektro-Handel. Ab dem 10. Mai 2007 werden im Fachhandel „Déjà Vu“-Trailer laufen – abgespielt natürlich vom DMP-BD10.

In „Déjà vu – Wettlauf gegen die Zeit“ entdeckt Special-Agent Doug Carlin (Denzel Washington) nach einem verheerenden Anschlag auf eine Fähre in New Orleans Indizien für einen terroristischen Hintergrund. Auf seiner Suche gerät er in einen immer bedrohlicheren Strudel aus Vergangenheit und Zukunft: Bilder, die wie ein Zeitpuzzle zusammengesetzt werden müssen und ihn vor eine erschütternde Wahrheit stellen.
 
Die Blu-ray Disc des Kinoerfolgs bietet 1080p HD-Auflösung und High Definition Surround Sound in Dolby Digital und DTS. Darüber hinaus kommt die Blu-ray Disc mit einem Making Of, Interviews u.a. mit Produzent Jerry Bruckheimer und erweiterte Szenen mit optionalem Audiokommentar von Regisseur Tony Scott. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum