Panasonic plant weltgrößte Plasma-Herstellungsanlage

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Osaka, Japan – Die Fabrik soll im japanischen Amagasaki entstehen und bereits im Mai 2009 mit der Produktion beginnen.

Um der großen Nachfrage nach Plasma-Geräten auch weiterhin nachkommen zu können, plant der Panasonic-Mutterkonzern Matsushita die neue Fabrik. Ist erst einmal die volle Kapazität erreicht, sollen jährlich bis zu zwölf Millionen Geräte das Großwerk verlassen. Kostenpunkt für die neue Fabrik: 1,8 Milliarden Euro müssen nach eigenen Angaben in den Aufbau des Werks investiert werden.

Bisher produziert Panasonic in vier Werken, Werk Nummer Fünf soll im Sommer den Betrieb aufnehmen. Wenn das neue Werk tatsächlich gebaut wird, dann sollen zwei der älteren Werke stillgelegt werden. Insgesamt will Panasonic dann ab 2009 18 Millionen Geräte pro Jahr bauen können.
 
Wenn die Panasonic-Analysten richtig liegen, dann ist eine Erweiterung der Produktionskapazitäten notwendig: Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits berichtete, hat Panasonic nach eigenen Angaben im Jahr 2006 138 Prozent mehr Plasma-Geräte verkauft. Dieser Anstieg soll auch 2007 nicht nachlassen, die Japaner rechnen mit einer weiteren Verdreifachung ihrer Verkäufe, sodass dieses Jahr 11,5 Millionen Panasonic-Plasmas über die Ladentische gehen sollen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert