Panasonic präsentiert neue Viera-Plasmas – 3D-Spezialisten

3
19
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der japanische Konzern Panasonic präsentiert mit der ST33-Serie neue Plasma-Fernseher im Rahmen seiner Viera-Baureihe, die insbesondere bei der Darstellung von 3D-Material überzeugen sollen.

Anzeige

Die ST33-Serie auf Basis der Neo-Plasma-Technik besitzt laut Angaben des Herstellers vom Mittwochabend sowohl in 2D als auch in 3D eine hervorragende Bildqualität und bietet ein Design im Metallic-Look. Die Modelle werden in den Größen 42 Zoll, 46 Zoll und 50 Zoll verfügbar sein.
 
Neben mehr Helligkeit bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch, geringerem Nachleuchten und einem satteren Schwarz sollen die neuen Displays über einen Maximalkontrast von 5 000 000 : 1 und kürzere Reaktionszeiten verfügen. Ein Spezialfilter und eine optimierte Ansteuerung der Plasma-Zellen (High Contrast Filter und Infinite Black Pro) heben den Schwarzwert gerade in Räumen mit Restlicht auf ein neues Rekordniveau.
 
Die zwei- und dreidimensionalen Bilder werden durch eine Zweikern-Signalverarbeitung (V-real 3D) und einer Zwischenbildberechnung mit 600Hz (600Hz sfd Intelligent Frame Creation Pro) sowie einem reduzierten Übersprechen (Crosstalk) erzeugt. Als erster Hersteller unterstützt Panasonic nach eigenen Angaben den neuen „3DTV Play“-Standard von Nvidia, mit dem 3D-Spiele vom PC oder Notebook auf den Fernseher gelangen. Eine fleixble Zuspielung ermöglicht auch den Anschluss 3D-fähiger Blu-Ray Player und ermöglicht die Wiedergabe eigener 3D-Fotos oder -Videos direkt von SD-Speicherkarte.

Mit dem integrierten HD-Multituner empfängt die ST33-Serie digitales Fernsehen aller Art, sei es per Antenne, Kabel oder Satellit (DVB-T/DVB-C/DVB-S). Die Modellreihe unterstützt außerdem über den integrierten Moduleinschub sowohl die Satellitenplattform HD Plus als auch CI Plus. Für weitere HDTV-Quellen stehen vier HDMI-Anschlüsse bereit. Ein HDMI-Anschluss mit Audio-Rückkanal sorgt für die Tonübertragung an einen externen AV-Receiver.
 
Die neuen Viera-Fernseher sind mit einem umfassendes Multimedia-Paket ausgestattet. Digitalfotos lassen sich über USB oder SD-Karte zuspielen und mit dem verbesserten Viera Image Viewer wiedergeben. Die Verbindung zu Internet und Heimnetzwerk gelingt per integrierter LAN-Schnittstelle oder drahtlos (WiFi) per USB-Adapter (DY-WL10E-K) aus dem Zubehörprogramm. Zu den unterstützten Videodateiformaten zählt nun auch DivX Plus HD.
 
Zwei USB-Schnittstellen sorgen für vielseitige Anschlussmöglichkeiten, zum Beispiel von Tastatur oder Kamera. Zusätzlich lassen sich per SD-Kartenleser die neuen XC-kompatible Speicherkarten mit 64 GigaByte oder mehr einlesen. Damit gelingt die Wiedergabe größerer Bild-, Musik- oder Filmarchive direkt am Fernseher. Für soziale Interaktion sorgen die Unterstützung von Skype und Facebook per Viera Connect. Trailer-Fans können sich über den Dienst Cinetrailer freuen, Musikfreunde über das Webradio von Shoutcast. Zudem werden Spiele wie Schach oder Autorennen über Viera Connect verfügbar sein.
 
Das Energiesparen zu Hause erleichtert die ST33-Serie durch die neue Eco-Navigation, die auf Wunsch alle relevanten Eco-Funktionen aktiviert. Dazu gehört beispielsweise ein Lichtsensor zur Steuerung der Helligkeit oder das automatische Ausschalten von inaktiven Eco-Link-Geräten per HDMI.
 
Die neuen Fernseher der ST33-Serie sind ab sofort im Handel erhältlich. Das Spitzenmodell TX-P50ST33E wird 1 599 Euro kosten. Das 46-Zoll-Modell TX-P46ST33E geht für rund 1 399 Euro an den Käufer. Das 42-Zoll-Modell TX-P42ST33E wechselt für 1 199 Euro den Besitzer. Alle Angaben sind unverbindliche Preisempfehlungen. [rh]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Panasonic präsentiert neue Viera-Plasmas - 3D-Spezialisten Was denn der Unterschied zur Viera TX-PxxGT30E Serie..kostet ja bei Amazon genauso viel...??!! Diese tausend verschiedenen Serien bei Panasonic sind schon verwirrend..kennt jemand ne Übersicht die die Ausstattungsmerkmale der Serien vergleicht?
  2. AW: Panasonic präsentiert neue Viera-Plasmas - 3D-Spezialisten Einige intetressante Neuerungen gegenüber meinem VT20. Warum aber müssen so viele längst in jedem Billigflachmann üblichen Dinge mit in diese News ? Das ist zusätzlich "verwirrend".
  3. AW: Panasonic präsentiert neue Viera-Plasmas - 3D-Spezialisten Das Abkupfern des Hersteller-Prospekts ist halt einfacher. Von den DF-"Generalisten" darfst Du nicht verlangen, dass sie so Feinheiten wie "Als erster Hersteller unterstützt Panasonic nach eigenen Angaben den neuen "3DTV Play"-Standard von Nvidia, mit dem 3D-Spiele vom PC oder Notebook auf den Fernseher gelangen." kritisch hinterfragen - der Kaufinteressent soll ja nicht abgeschreckt werden durch den Fakt, dass "3DTV Play" nur 720p-Auflösung unterstützt...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum