Panasonic TX-65DXW904: Unvergleichliches HDR-Erlebnis

15
53
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Passend zum UHD-Blu-ray-Start stellt Panasonic mit dem TX-65DXW904 einen High-End-Fernseher in die Händlerregale, der in vielerlei Hinsicht gängige Bildstandards sprengt. Kommt hier die neue Referenz am TV-Markt?

Dass es Panasonic mit dem TX-65DXW904 wirklich ernst mit dem Referenzanspruch nimmt, erkennt man bereits nach wenigen Minuten: Die Verarbeitungsqualität kann sich sehen und die Tonqualität sich hören lassen, selbst im Filmbetrieb punktet der TV durch eine klare Wiedergabe mit tollem Tiefton und hoher Belastbarkeit (Decoder für Dolby Digital, aber nicht für DTS). Eine Bitstream-Zuspielung quittierte unser Testmuster noch mit einem Bild- Ton-Versatz, dieser trat mit einer PCM-Zuspielung nicht auf. Die Rückseite ziert eine unüblich große Anzahl an Lüftern, diese fächern dem Innenleben Frischluft zu, das wahrnehmbare Grundrauschen ist aber vergleichsweise tief und damit nicht störend.

Eine Überraschung erwartet Sie beim Anschluss externer USB-Festplatten: Das bislang fehlende Time-Shift ist beim TX-65DXW904 wieder mit an Bord, sodass Sie das laufende Programm pausieren können. Programminstallation, Senderlistenerstellung und die Handhabung des elektronischen Programmführers sind selbst dann als vorbildlich zu bezeichnen, wenn keine aktive Internetverbindung anliegt. Auf Wunsch können Sie TV-Signale drahtlos via TV-IP beziehen und das laufende Programm in Echtzeit ins Netzwerk einspeisen, um mit anderen TVs darauf zuzugreifen. Durch die Doppeltunerfunktion gestattet der Fernseher selbst dann die Programmumschaltung, wenn eine Leitung (z.B. bei einer Aufnahme) belegt ist. Bei der Bild-in-Bild- Darstellung ist zu beachten, dass diese ausschließlich im Doppeltunerbetrieb im vollen Umfang genutzt werden kann.
 
Lesen Sie den kompletten Test in der aktuellen Ausgabe 2/16 der DIGITAL TESTED.
 
Übrigens: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie am Kiosk vergeblich nach der neuen DIGITAL TESTED suchen. Exklusiv bieten wir Ausgabe 2/16 ausschließlich als digitalen Download über verschiedenste Kanäle (siehe unten) an.
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Panasonic TX-65DXW904 und Sony KD-65XD9305 im Test



  • On Tour: Philips, Samsung, Panasonic, LG und Sony im Test
    • Die Ultra HD Blu-ray ist da
    • Große Leserwahl 2016: Abstimmen und attraktive Preise gewinnen

      Die aktuelle Ausgabe 2/16 der DIGITAL TESTED gibt es einmalig ausschließlich als digitalen Download!
       
       
      Hier abonnieren
       
       
      Hier als E-Paper kaufen:
       
                     
       
       
      Hier als E-Paper bei unseren Partnern kaufen:
       
                    

       
       
      Hier kaufen und in der App lesen:

         

      [red]

      Bildquelle:

      • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

      15 Kommentare im Forum

      1. Wobei für mich 3D ein absolutes Highlight ist, wenn man einen dafür geeigneten Fernseher hat, geht leider nur mit wenigen und dann nur mit UHD-Gerät, denn nur da gibt es die Full HD Auflösung in 3D, diesen "kleinen" Nachteil hat man bei der Einführung der Full HD-Geräte schlicht und einfach dem Konsumenten nicht erklärt, weder die Hersteller noch die angebliche Fachpresse! Für mich ist HDR ein absolutes Nichts, ein paar zusätzliche Farbnuancen und -effekte sind im Normalbetrieb mit Sicherheit nicht erkennbar, da müssen dann schon die Fachmagazine mit ihren Spezialkameras den Unterschied zeigen, der Mensch sieht es nicht.
      2. Der erste Satz stimmt nicht bzw. trifft nur bei der Polfiltertechnik zu. Und bei deiner restlichen Ausführung habe ich das Gefühl, du weißt gar nicht was HDR ist.
      Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

      Kommentieren Sie den Artikel im Forum