Panasonic XW944: Der beste LCD-TV der Welt?

0
140
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Den besten LCD-TV will Panasonic mit dem XW944 anbieten. Auf der IFA wurde das Gerät vorgestellt, dass alle Kompetenzen von Panasonic im TV-Bereich vereinen soll. Unter anderem wird das 85-Zoll-Gerät der weltweit erste Fernseher mit Sat-IP-Server sein.

Anzeige

Wenig bescheiden zeigte sich Panasonic am Mittwoch bei seiner IFA-Präsentation des neuen Viera-TVs XW944. Dabei verspricht der Hersteller nicht weniger als den LED-LCD-TV der Superlative. Schaffen möchte Panasonic dies durch die Bündelung all seiner Kompetenzen im TV-Bereich. Die Ultra-HD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und die gigantische Bildschirmgröße von 85 Zoll sollen dabei nur die Spitze des Eisbergs sein.

Maßstäbe setzen möchte Panasonic im LCD-Bereich bei der Kontrastdarstellung. So setzt der Hersteller beim XW944 auf eine Weiterentwicklung seiner LocalDimming-Technologie, die auf den Namen Ultra Dimming Pro hört. Natürlich kann auch bei dieser die Hintergrundbeleuchtung in einzelnen Segmenten gesteuert werden. Verbessert werden soll dieses Verfahren durch die ständige Analyse aller Bildinhalte, wodurch unliebsame Nachzieheffekte nahezu komplett verschwinden sollen.
 
Das neue Panel soll bei einem sehr großen Betrachtungswinkel ein ausgezeichnetes Kontrastverhältnis bieten. Dank Studio-Master-Colour soll die Farbwiedergabe bei Filmen genau so erfolgen, wie vom Regisseur gedacht. Möglich werden soll die geballte Ladung an Bildoptimierung durch einen Quad-Core-Pro-5-Prozessor, der zudem für eine flüssige Bewegtbilddarstellung sorgen soll. Im Ergebnis wurde der XW944 mit dem THX-4K-Display-Zertifikat ausgezeichnet.
 
Für die Darstellung von Ultra-HD-Inhalten stattet Panasonic den neuen TV mit allen wichtigen Standards und Schnittstellen aus. So ist ein Decoder für den neuen Videokompressionsstandard HEVC mit an Bord, ebenso wie das Verschlüsselungsprotokoll HDCP 2.2. UHD-Content mit 60 Bildern pro Sekunde kommt zudem über vier HDMI-2.0-Anschlüsse von externen Zuspielern auf den Fernseher. Dank Upscaling werden zudem Inhalte, die in niedrigeren Auflösungen vorliegen vom Fernseher auf 4K-Auflösung hochgerechnet.
 
Neben seinem kleineren Bruder, dem AXW904, ist der XW944 der weltweit erste Fernseher, der neben einem Sat-IP-Client auch über einen Sat-IP-Server verfügt. So können Satellitensignale von dem Gerät via LAN oder WLAN an andere Sat-IP-Fernseher oder -Receiver sowie an mobile Endgeräte verteilt werden. Dank Twin-Tuner kann dabei ein Nutzer das TV-Programm auf einem mit dem XW944 verbundenen Zweitgerät genießen, während ein anderer auf dem Hauptgerät etwas völlig anderes schaut. Zwie CI-Plus-Schnittstellen sind ebenfalls vorhanden.
 
Verfügbar sein soll der XW944 ebenso wie seine kleinerer Bruder der AXW904 ab Ende Oktober. Zum Preis machte Panasonic auf der IFA noch keine Angaben.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum