Philips bringt den 21:9-Cinema-Fernseher in die Läden

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Philips bringt in diesen Tagen den – nach Firmenangaben – weltweit ersten Fernseher im Kinoformat in den Handel. Der Cinema 21:9 zeigt Filme im selben Seitenverhältnis wie im Kino und damit genau so, wie der Regisseur den Bildeindruck beabsichtigte.

Dies teilt der Elektronikhersteller mit. Der neue LCD-TV besteche durch sein Full HD-Display mit 56 Zoll (142 cm) Diagonale und erschaffe damit ein echtes Kinoerlebnis zu Hause.
 
Im Gegensatz zu herkömmliche LCD-TVs, die nicht das gleiche Bild wie im Kino liefern, das sie entweder das Seitenverhältnis verändern, oder dem Film ober- und unterhalb des Bildes schwarze Balken hinzufügen, liefert der Cinema 21:9 dagegen liefert ein „Original“-Kinoerlebnis.
 
Dank der 2009er Version der Perfect Pixel HD Engine mit ihrer Rechenleistung von 500 Millionen Pixel pro Sekunde und 2 250 Billionen Farben zeige der Cinema 21:9 Filme in einer bisher nicht gekannten Qualität.
 
Das Gerät verfügt über ein Full HD-Display mit einer Auflösung von 2560x1080p bietet 8,3 Millionen Pixel. Der Fernseher verfügt zudem über Ambilight Spectra. Das dreiseitige, farbige Umgebungslicht wird oben sowie links und rechts vom Display abgestrahlt und lässt den Film über die Begrenzung des TV-Displays hinaus wachsen. Dabei verändern sich Farbe und Intensität des Lichts entsprechend des Geschehens auf dem Bildschirm.
 
„Der Cinema 21:9 überzeugt mit seinem Bild auch bei Inhalten im normalen 16:9-Format, wie z.B. von Fernsehsendungen, Spielekonsolen oder DVDs. Die hochentwickelte Auto-Formatting-Technologie füllt den ganzen Bildschirm und zwar ohne, dass auffallende Verzerrungen insbesondere in der Bildmitte entstehen“, heißt es in einer Produktmeldung von Philips.
 
Mit dem Cinema 21:9 präsentiert Philips den weltweit schnellsten LCD-TV mit einer Reaktionszeit von nur einer Millisekunde. „Sogar rasanteste Bewegungen erscheinen auch dank der 200Hz Clear LCD-Technologie auf dem Bildschirm in absoluter, lebensechter Schärfe. Zusätzlich sorgen Perfect Contrast für ein dynamisches Kontrastverhältnis von 80 000 zu 1 und Perfect Natural Motion für ruckelfreie, natürliche Bilder ohne jedes Bildruckeln, wie er bei herkömmlichen LCD-TVs auftritt,“ heißt es weiter.
 
Ein besonders Merkmal des Cinema 21:9 ist Net TV, das einfachen und schnellen Zugang zum Internet ermöglicht.
 
Konsumenten mit mehreren HDMI-Geräten werden die fünf HDMI-Schnittstellen (1.3a) des Cinema 21:9 zu schätzen wissen. Zudem verfügt das Gerät über die DLNA-Zertifizierung und eine WiFi-Konnektivität. Dank dreier Tuner (DVB-C mit CI+, DVB-T und analogem Kabeltuner) ist der Cinema 21:9 für die Zukunft bestens gerüstet.
 
Der Cinema 21:9, der bei Philips die leicht merkbare Produktbezeichnung „56PFL9954H“ trägt, kostet 3 999,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) und ist ab sofort verfügbar. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

28 Kommentare im Forum

  1. AW: Philips bringt den 21:9-Cinema-Fernseher in die Läden Nonsens, das kommt davon wenn man nur abschreibt. Wenn man nicht rumzoomt zeigt jeder 16:9 und sogar jeder 4:3 Fernseher einen Film im richtigen Seitenverhältnis. Ok, Ok, schwarze Balken.. Übrigens: Nicht jeder Kinofilm ist 1:2,35
  2. AW: Philips bringt den 21:9-Cinema-Fernseher in die Läden Heute habe ich ungefähr drei Formate: 1) 4:3 (vor allem alte Filme und TV Produktionen) 2) 16:9 (mittelalte Filme Filme und neue TV Produktionen) 3) 21:9 neuere Filme dabei habe ich mit meinem 16:9 TV bei 1) Balken rechts und links 2) keine Balken 3) Balken oben und unten bei 21:9 hätte ich dann bei 1) größeren Balken rechts und links 2) kleinere Balken rechts und links 3) keine Balken Da die meisten Programme im TV aber unter die Punkte 1) und 2) fallen, frage ich mich auch was der Quatsch eigentlich soll? Zumal auf einer Bluray Disk ein Bild in 1920x1080 enthalten ist, die mein TV Gerät nativ darstellen kann. Gruß emtewe
  3. AW: Philips bringt den 21:9-Cinema-Fernseher in die Läden das hat ja auch kein mensch behauptet.
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum