Philips garantiert: Keine Pixel-Fehler bei Monitoren

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Philips wird als erster Hersteller eine breite Palette von LCD-Monitoren auf den Markt bringen, die nach ISO 13406-2 Fehlerklasse I spezifiziert sind.

Für den Anwender bedeutet dies, dass garantiert keine störenden Pixel-Fehler, weder helle noch dunkle, auftreten. Philips wird diese verbraucherfreundliche Neuheit unter dem Begriff „Perfect Panel“ vermarkten. Die entsprechenden Monitore werden ab Mai auf den deutschen Markt kommen.
 
Als im Jahr 2000 Philips seine Zero-Bright-Dot Garantie ankündigte, war dies eine kleine Revolution. Erstmals konnten Anwender sicher sein, einen Monitor zu erwerben, der sie nicht mit hellen Pixelfehlern nervte. Fortschritte in der Fertigungstechnik erlauben es heute, noch einen Schritt weiter zu gehen: Ab Mai 2005 wird es in den Größen 17 und 19 Zoll insgesamt sechs Modelle mit der dreijährigen Perfect Panel-Garantie von Philips geben. Dazu gehören der 190P6 und 170P6 aus der Professionell-Line, der 190B6 und der 170B6 aus der Business- und der 190X5 und 170X aus der Design-Line.
 
Einer der neuen LCD-Monitore, der 190P6, richtet sich an professionelle Anwender, die viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen und höchste Ansprüche an ihr Arbeitsgerät stellen. Der 19-Zöller (48 cm Bildschirmdiagonale) wartet gleich mit mehreren Innovationen auf, die das Arbeiten am Bildschirm noch produktiver machen. Das Gerät mit der Bildverbesserungstechnologie Lightframe Digital Reality, eine Weiterentwicklung von Lightframe, bewirkt eine gestochen scharfe und klare Wiedergabe sowohl von Texten als auch Bildern und nutzt dabei die SXGA-Auflösung des LCD-Panels optimal aus. Die integrierte Software- und Hardware-Lösung kommt in den Philips Highend-Monitoren zum Einsatz und optimiert die Bildwiedergabe für unterschiedliche Anwendungen deutlich.
 
Mit der Einführung des 190P6 einher geht die Premiere eines weiteren Philips Monitor-Features: Smartbright. Mittels eines Lichtsensors an der Vorderseite des Monitors kontrolliert Smartbright ständig die Lichtverhältnisse in der Umgebung. Bei Änderungen passt es die Monitoreinstellungen automatisch an, sodass stets die optimale Leistung gewährleistet ist. Mit einer Reaktionszeit von nur 8 ms setzt der 190P6 branchenweit Maßstäbe. Er kann 125 Bilder pro Sekunde darstellen und hält bei allen Bildschirmarbeiten an Videos oder Grafiken mühelos Schritt.
 
Der 190P6 entspricht in Konstruktion, Design und Funktionalität höchsten ergonomischen Ansprüchen und macht die Bildschirmarbeit damit noch angenehmer und effizienter. Bei dem Gerät kann man die Höhe des Monitors sowie den horizontalen und vertikalen Blickwinkel individuell einstellen. Der 190P6 ist mit Smartmanage ausgestattet, das Unternehmen hilft, ihre Betriebskosten für Monitore deutlich zu senken. Die Firmware-Technologie ermöglicht es IT-Managern, die Steuerung der Monitore, Sicherheits-Aufgaben und Anwendersupport zentral durchzuführen.
 [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert