Philips stellt Ambisound vor – Ambilight überarbeitet

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Ein angenehmes Klangbild soll entstehen, indem ein Soundprojektor den Raum über Wandreflektion beschallt. Damit erweitert der niederländische Konzern seine Technologiereihe um das Fernseherlebnis herum.

Auf der CES kündigte Philips zwei Ausführungen an: Einmal als Komponente innerhalb des Heimkinosystems HTS8100 mit 5.1-Sound in einer länglichen Box sowie einem Subwoofer. In der länglichen Box, der so genannten Sound Bar, ist ein DVD-Player sowie ein Verstärker enthalten. In den USA soll die Innovation bereits im Sommer 2007 auf den Markt kommen und zirka 1 000 Dollar kosten.

Die zweite Version wird bereits für 600 Dollar erhältlich sein. Beim HTS6600 handelt es sich um ein Virtual-Surround-Soundsystem mit zwei Lautsprechern. Highlight dieser Version ist der DVD-Player, der über einen HDMI-Ausgang sowie eine Upskaling-Funktion verfügen soll. Damit können normale DVDs bis zu einer Auflösung von 1080i hochgerechnet werden.
 
Und auch bei der zweiten Raumambiente-Technologie gibt es etwas Neues:Ambilight, bei dem rund um das Fernsehgerät herum angenehme Farben passend zum Filminhalt abgestrahlt werden, wird zukünftig mithilfe von LED-Leuchten generiert. Bisher kamen dafür Leuchtstoffröhren zum Einsatz, von der LED-Technologie erwartet man sich eine weitere Verbesserung des angenehmen optischen Eindrucks. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert