Pioneers neue Plasma-Technologie soll LCD einschüchtern

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Nach eigenen Angaben sollen die Pioneer-Ingenieure die Plasma-Technologie grundlegend verbessert haben. Neue Panels, bessere Filter und eine grundlegend runderneuerte Elektronik sollen der Plasma-Technologie einen grundlegenden Vorsprung verschaffen.

Vor allem der Schwarzwert wurde nach Pioneer-Angaben noch einmal um 80 Prozent verbessert. Angeblich soll derzeit der Kontrast der neuen Panels nicht gemessen werden können, da das gängige Testequipment für diese Bereiche nicht ausgelegt sei.

Auch die Farbbrillanz soll bei den neuen Geräten erneut gestiegen sein – und das auch in hellen Räumen. Unabängig von den Lichtverhältnissen soll die neue Plasma-Generation von Pioneer der LCD- sowie der SED-Technologie voraus sein.
 
„Wir haben nicht nur einfach hier und da ein paar marginale Verbesserungen an der Bildqualität durchgeführt“, berichtete Ken Shioda, Geschäftsführer des Bereichs für Display-Entwicklung bei Pioneer, „sondern einen Quantensprung in allen Bereichen der Bilddarstellung erreichen können“.
 
Davon erhoffen sich die Pioneer-Manager einen erneuten Schub für die Plasma-Technologie, die ihre marktführende Stellung bei den großen Bilddiagonalen an die LCD-Geräte verloren hat. Deswegen wurde die Markteinführung auch vorgezogen: Ursprünglich sollten die neuen Plasmas mit den Olympischen Spielen 2008 eingeführt werden, jetzt plant man die Markteinführung bereits für den Sommer 2007. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert