Polytron modernisiert Basis-Kopfstelle – Sat-HDTV goes Kabel

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Kopfstellen-Spezialist Polytron hat seine Basiseinheit SPM 200 digi überarbeitet. Mit einer vereinfachten Programmiereinheit sei die 2-Modul-Kopfstelle auf den neuesten technologischen Stand gebracht worden, so der Hersteller.

Anzeige

Zudem verfügt die SPM 200 digi in ihrer neuen Modellgeneration über eine Update-Möglichkeit per USB-Schnittstelle. Um die Langlebigkeit zu erhöhen, sorgt laut Angaben vom Mittwoch ein integrierter geräuscharmer Lüfter zuverlässig für den nötigen Temperaturausgleich. In die Weiterentwicklung sei die langjährige Erfahrung von mehr als 20 000 verkauften SPM-Kopfstellen eingeflossen, hieß es.

Die SPM 200 digi bietet zwei Steckplätze und kann somit bei Verwendung von Twin-Modulen beispielsweise vier Satelliten-Transponder in vier DVB-C-Kanäle umsetzen. Das System soll sich damit zur kostengünstigen Aufrüstung oder Modernisierung bestehender Satelliten-Empfangs-Anlagen. So kann zum Beispiel eine HDTV-Ergänzung oder auch eine kleine Allein-Lösung (die Umsetzung von vier Sat-Transpondern ergibt über 20 Programme) realisiert werden. 
 
Auch zur Pay-TV-Erweiterung lässt sich die SPM 200 digi installieren. Kombiniert mit der QAM 12 Kompakt-Kopfstelle empfiehlt der Hersteller das System mit zwei CI-Schnittstellen etwa für die AustriaSat-Plattform in Österreich. Geschäftsführer Wolfgang Schlüter sprach von einer „wirtschaftlichen Lösung“. Die neue Komponente ist wie bei Polytron üblich „made in Germany“ und wird auf Wunsch nach Kundenanforderung ab Werk vorkonfiguriert. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum