Polytron stellt neue HDMI-Modulatoren vor

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Polytron stellt zwei neue HDMI-Modulatoren für die Umsetzung von HD-Signalen in TV-Empfangsanlagen vor. Diese besitzen auch einen IPTV-Stream-Ausgang für die Einspeisung der Signale in LAN- oder WLAN-Netze.

Der Spezialist für Empfangstechnik Polytron stellt mit HDM 4 T und HDM 4 C zwei neue Modulatoren vor, mit denen sich hoch-auflösende HDMI- oder ASI-Signale in zwei DVB-T-Kanäle oder in einen DVB-C-Kanal umsetzen lassen. Die Umsetzung von HD-Videosignalen in die TV-Empfangsanlagen soll über die Modulatoren ohne Verluste von Inhalt und Qualität möglich sein. An HDM 4 T und HDM 4 C lassen sich laut Polytron alle Geräte mit HDMI-Ausgang anschließen, sprich: DVD-Player, Satelliten- oder Kabel-Receiver, Computer und Notebooks, Mediaplayer, Smartphones, Tablet-PCs sowie Komponenten der Haus- und Gebäudeautomation.

Die Modulatoren verfügen jeweils über vier HDMI-Eingänge, einen ASI-Eingang und jeweils einen DVB-C- oder DVB-T- Ausgang. Sie arbeiten auf Basis des Standards MPEG4 und unterstützen die HD-Auflösungen 1080p, 1080i und 720p. Das Ausgangssignal soll sich direkt in die vorhandene Koax-Verkabelung einspeisen lassen, sodass TV-Geräte das Videosignal neben den schon vorhandenen TV-Programmen empfangen können.
 
Zusätzlich besitzen die HDMI-Modulatoren über einen IPTV-Stream-Ausgang. Dieser kann laut Polytron parallel zum DVB-Signal genutzt werden. Dadurch ist es möglich, das Eingangssignal zusätzlich auch in verschiedene Netze wie LAN oder WLAN für PCs, Notebooks, Smartphones und Tablet-PCs einzuspeisen. Beide Modulatoren lassen sich über das integrierte Display oder den PC programmieren. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum