Praxistest C-Band: Empfang mit 90er-Schüsseln

1
29
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Während in Europa der Empfang der Ku-Band-Satelliten mit kleinen Antennen funktioniert, werden für das C-Band größere Spiegel benötigt. DIGITAL FERNSEHEN hat für Sie versucht, mit einer 90-Zentimeter-Schüssel C-Band-Sender zu empfangen.

Anzeige

Im Zuge unserer Tests wurden an die zehn Satellitenpositionen zwischen 40 Grad Ost und 22 Grad West mit einer 90-Zentimeter-C-Band-Anlage auf Signale überprüft.

Da typische Ku-Band-LNBs nicht für den Vier-Gigahertz (GHz)-Bereich geeignet sind, wird dafür eine C-Band-Empfangseinheit benötigt. Für den Test haben wir uns für einen Vier-GHz-LNBF mit extra anzuschraubendem Feedhorn-Ring entschieden. Um die exakte Lage und Ausrichtung des C-Band-LNBFs zu ermitteln, kann man auf kleine DiSEqC-Drehanlagen zurückgreifen, die sich vollautomatisch auf alle Satelliten ausrichten.
 
Ob es unserem Tester tatsächlich gelungen ist, C-Band-Sender zu empfangen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – drei Ausgaben für nur 10 Euro!
 
Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[cg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Praxistest C-Band: Empfang mit 90er-Schüsseln jaja...ihr wollt ja nur die zeitschrift verkaufen...und dann auch noch gleich ein abo anleiern wollen...naja.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum