Projectiondesign F85: Neuer 3D-Projektor aus Norwegen

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der norwegische Hersteller Projectiondesign stellt mit dem F85 einen 3D-Projektor vor, der dank eines neuartigen Modulsystems durch verschiedene Module mit Zusatzfunktionen erweitert werden kann. Außerdem verspricht der Hersteller besondere Leistung bei der Helligkeitsdarstellung.

Mit dem F85 stellt der norwegische Hersteller Projectiondesign einen neuen 3D-Projektor vor, der ab Oktober 2012 in Deutschland erhältlich sein soll. Dies teilte das Unternehmen im Rahmen einer Produktvorschau vom heutigen Donnerstag mit. Der DLP-Beamer soll eine maximale Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln unterstützen und dank zweier 400-Watt-UHP-Lampen laut Hersteller bei der Helligkeit Spitzenwerte von bis zu 11 000 Lumen erreichen.
 
Besonderes Augenmerk legt Projectiondesign beim F85 nach eigenen Angaben auf die Kompatibilität zu stereoskopischen Anwendungen. Dank einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz soll der Projektor deshalb sowohl passive als auch aktive 3D-Anwendungen bis zur maximalen WUXGA-Auflösung mit 60 Hz Bildfrequenz je Auge unterstützen.

Als Weltneuheit preist der Hersteller das neue X-Port-Modulsystem an, dass im F85 zum Einsatz kommen soll. Damit sollen sich an der Rückseite des Gerätes bis zu zwei zusätzliche Module anschließen lassen, die den Funktionsumfang des Projektors erweitern sollen. Das erste verfügbare Modul soll dabei mit dem DCC120 zur Verfügung stehen, das es dem Anwender gestatten soll, zwei getrennte Kanäle bis je 60 Hz an einen Projektor anzuschließen. Dadurch ist es laut Projektiondesign möglich, eine bestehende passive 3D-Lösung mit zwei Signalquellen für den rechten und linken Projektor ohne zusätzlichen Aufwand als Aktiv-Stereo mit nur einem Projektor darzustellen. Auch soll das Modul die Möglichkeit zur Synchronisation mehrerer Projektoren bieten, ohne das dabei die jeweiligen Signalquellen synchronisiert werden müssen. Um den Projektor an die individuellen Bedürfnisse und Räumlichkeiten der Nutzer anzupassen bietet Projectiondesign für den F85 zudem speziell gefertigte Präzisionsobjektive.
 
Der Hersteller liefert den F85 nach eigenen Angaben mit einer Drei-Jahres-Garantie aus. Optional soll diese auf bis zu fünf Jahre erweiterbar sein. Zum Preis des Projektors machte Projectiondesign jedoch bislang keine Angaben. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum