Receiver: Zukunftssicher mit CI-Schnittstelle

18
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Beim Kauf eines zweiten Receivers für den Haushalt, möchten die meisten Konsumenten gar nicht so tief in die Tasche greifen.

Welche Set-Top-Boxen sind für das Schlaf-, Arbeits- oder Gästezimmer geeignet? Die Testredaktion von DIGITAL TESTED hat sich CI-Receiver genauer angesehen.

Neun Boxen der Marken Chess, Golden Interstar, Hirschmann, Homecast, Eycos, Wisi, SKT, Globo und Maximum, alles Produkte der unteren Preisklasse mussten beweisen, wie gut sie wirklich sind. Neben der Grundeinstellung, die die Tester bei Boxen der Einsteigerklasse für sehr wichtig halten, wird die Ausstattung der Boxen, die CI-Verarbeitung sowie die Wiedergabequalität bewertet.

„CI-Verarbeitung“ ist darum wichtig, weil die Testkandidaten natürlich alle Module verarbeiten sollten. Im Test kamen verschiedene Module zum Einsatz. Interesse bekommen? Den vollständigen Testbeitrag können Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL TESTED lesen, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
 
Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 06/2007. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. AW: Receiver: Zukunftssicher mit CI-Schnittstelle geht es da nicht primär um SAT-Receiver??
  2. AW: Receiver: Zukunftssicher mit CI-Schnittstelle und ich dachte zukunftssicher wäre man nur mit nem entavioreceiver zumindest wollten uns das einige in letzter zeit einreden, u.a. einige redakteure hier....
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum