Reelbox bringt Basisvariante für knapp 1000 Euro

2
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Set-Top-Boxenschmiede Reel Multimedia bringt mit der „Basic Series 2“ eine Aufrüstvariante, die sich Kunden individuell mit Tunern und Festplatten bestücken können.

Was ein wenig nach einem neuen neuen Männerrasierer („Series 2“) klingt, ist in Wahrheit ein cleveres Aufrüstprodukt. Für 999 Euro (empfohlener Verkaufspreis) ist der Kunde König und kann sich „seine“ Box im Onlineshop selbst zusammenstellen.
 
Die Basisvariate verfügt bereits über einen DVD Brenner, das Avantgarde Gehäuse samt Display und einen schnellen AMD 2 GHZ Prozessor. Bis auf den Tuner und die Festplatte ist die „Basic“ Variante also eine vollausgestattete Avantgarde. Passende Tuner und Platten gibts im Reelbox-Onlineshop, die Hardware wird dann durch Installation der Avantgarde Software in Betrieb genommen. Reelbox weist darauf hin, dass „Bei sachgemäßem Einbau von Hardware durch den Anwender die Garantie davon unberührt bleibt.“ Technisch ungeübten Anwendern empfiehlt der Hersteller, den Einbau von Festplatte und Tuner sowie die Software-Installation durch den Fachhandel vornehmen zu lassen.
 
Unter dem Strich könnte der Kunde etwas sparen. Wir haben nachgerechnet. Wer seine Reelbox Basic nur mit einem DUal DVB S2 Tuner betreiben möchte, bekommt das Einsteckmodul für 149 Euro, eine SATA-Festplatte (bei Avantgarde serienmäßig 320 GByte verbaut) sollten 500 GB schon für knapp 100 Euro zu haben sein – zusammen also knapp 1250 Euro, rund 50 Euro weniger als die Avantgarde, die allerdings mit einem weiteren Tuner ausgestattet ist. Für Empfangswegpuristen allerdings eine gute Möglichkeit zu sparen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Reelbox bringt Basisvariante für knapp 1000 Euro Was soll das denn? Ein Receiver ohne Tuner zum selbstbasteln? Bloß gut, der Prozessor ist schon drinn...
  2. AW: Reelbox bringt Basisvariante für knapp 1000 Euro Das ist bei der Dreambox 8000 ja auch nicht anders - jedenfalls für Kabel und die Terrestrik. Nur muß man dort unnütze Tuner für Satellit mitbezahlen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum