Retro: Lorenzen legt analoge Sat-Box neu auf

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bückeburg – Aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage nach analogen Sat-Empfängern startet Lorenzen Communication den Verkauf von überarbeiteten Versionen der SL-Analogreceiver „SL Nº 3“ und „SL Nº 4“.

Das Design folgt bei beiden Geräten nun dem aktuellen Trend hin zu silbernen Gehäusen.

Auch von der technischen Seite sind die Boxen up-to-date: 500 Programmspeicherplätze, zwei Scart-Ausgänge, Cinch-Audio-Ausgänge bieten die Lorenzen-Receiver. Über das DiSEqC-Steuersignal schalten die Empfänger zwischen mehreren Satelliten um, denn auch auf anderen Sat-Positionen werden noch Analogprogramme ausgestrahlt. Fast alle Sender sind vorprogrammiert, über die Frequenzdirekteingabe können weitere Programme gefunden werden. Das Frontdisplay zeigt die Kanalnummer des gerade eingeschalteten Senders an. Der SL Nº 4 bietet gegenüber dem kleineren Bruder darüber hinaus zusätzlich einen HF-Modulator, an den mit einem herkömmlichen Antennenkabel auch ältere TV-Geräte angeschlossen werden können, die noch nicht über eine Scartbuchse verfügen.
 
Die Geräte sind zu einem empfohlenen Preis von 39,95 Euro (SL Nº 3) bzw. 44,95 Euro (SL Nº 4) erhältlich. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert