RF Magic und STMicroelectronics arbeiten zusammen

0
20
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

San Diego – In Zusammenarbeit mit STMicroelectronics hat RF Magic das Zusammenspiel der gesamten Firmware seines DVB-C Silizium-Tuners mit ST-Entwicklungen abgestimmt.

Der RF4800 von RF Magic und der neueste DVB-C Demodulator-Chip STV297E von STMicroelectronics sowie der zugehörige Decoder STi5107, die nun aufeinander eingespielt sind, eignen sich zur Entwicklung von Motherboards für Set-Top-Boxen und ermöglichen kompaktere Empfängerdesigns. Die sollen in nur einem Viertel der bisher bekannten Größen untergebracht werden.

Weil kleine Form und hohe Leistung verstärkt miteinander korrellieren sollen, nimmt in der Branche der Einsatz von Silicium-Tunern zu. “Das zugehörige Referenzdesign enthält unseren High-Performance QAM-Demodulator STV279E und ermöglicht Herstellern die Entwicklung von Geräten, die eine wesentlich höhere Leistung erzielen und deutlich weniger kosten,” so Monica De Virgiliis, General Manager für STs Home Video Division.
 
Der RF4800 basiert auf der AdaptiveTune-Technologie von RF Magic, enthält
alle erforderlichen Front-End-Funktionen und benötigt keine externen SAW-Filter oder Verstärker. Darüber hinaus erlaubt die AdaptiveTune-Technologie die Programmierung wichtiger Tuner-Einstellungen über Software und optimiert somit die Front-End-Performance bei unterschiedlichen Umgebungsbedingungen.
 
Beim STV297E handelt es sich um einen kompakten Single-Chip-Empfänger für DVB-C, der nur wenig Strom verbraucht und ZF- oder Basisband-Differenzsignale in MPEG-2-Blöcke für QAM-Träger. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum