Samsung liebäugelt mit HD DVD-Engagement

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Seoul – Bisher hat Samsung seine Notebooks der neuesten Generation ausschließlich mit Blu-ray-Laufwerken ausgestattet. Jetzt scheinen sich die Südkoreaner auch der HD DVD öffnen zu wollen.

Gerüchte kursieren im Internet, dass der Elektronikkonzern in sein neues M55-Notebook, das zunächst nur im Heimatland Korea vertrieben wird, ein HD DVD-Laufwerk einbauen will.

Auch eine Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN konnte kein Licht ins Dunkel bringen, da Samsung Deutschland diesbezüglich keine Informationen vorliegen. Beu den Laufwerk soll es sich um ein Combo-Drive handeln, dass HD DVDs abspielen, aber auch CDs und DVDs brennen kann.
 
Gebaut werden soll es den Gerüchten zufolge von Toshiba Samsung Storage Technology (TSST). Das Joint Venture zwischen Samsung und Toshiba hat sich darauf spezialisiert, optische Laufwerke zu entwickeln und zu produzieren.
 
Dieser Schritt von Samsung ist insofern interessant, da er die zuletzt deutlich gewordenen Bestrebungen einzelner Unternehmen im DVD-Nachfolgeformatstreit zeigt, endlich das Geschäft mit den HD-Datenträgern anzukurbeln. Nachdem LG seinen Kombiplayer vorgestellt hat, mit dem es möglich ist, HD DVDs sowie Blu-ray Disks abzuspielen (DF berichtete), könnte nun auch Samsung das nächste Unternehmen sein, welches ausschert.
 
Eigentlich Mitglied des Blu-ray Konsortiums, welches um Sony entstanden ist – Samsung war eines der ersten Unternehmen, das einen Blu-ray-Player gebaut hat – könnte jetzt die Öffnung hin zur HD DVD kommen. Dass dies im PC-Bereich geschieht ist nicht verwunderlich, könnte doch dort die HD DVD wichtig werden, da mit Microsoft ein sehr dominanter Partner das von Toshiba entwickelte Format unterstützt. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum