Samsung: Markt frühestens in zehn Jahren reif für 3D ohne Brille

11
5
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Unterhaltungselektronik-Riese Samsung glaubt frühestens in einem Jahrzehnt an den Durchbruch autostereoskopischer 3D-Fernseher, die ohne Polfilter- oder Shutter-Brillen als Sehhilfen auskommen.

Wie das Unternehmen auf Anfrage des Branchendienstes „Techradar“ am Mittwochabend ausführte, sei die Entwicklung der Autostereoskopie derzeit noch nicht weit genug fortgeschritten. Es gebe nur eine begrenzte Zahl von „Sweetspots“, also Betrachtungspositionen, aus denen der Zuschauer ohne Brille ein realistisches 3D-Erlebnis genießen könnte. Generell kranke das 3D-Fernsehen ferner an einem akuten Mangel an Inhalten, der die Durchsetzung der Technologie als Ganzes ausbremse.

Tatsächlich sei Samsung auf dem aktuellen Entwicklungsstand bereits in der Lage, einen Fernseher für räumliche Seherlebnisse ohne Einsatz von Brillen zu fertigen. Anders als Konkurrent Toshiba sehe man aber derzeit keine Marktreife. Mindestens 32 mögliche Betrachtungspositionen seien beispielsweise eine Grundvoraussetzung, um 3D im Wohnzimmer zielführend zu nutzen. Die meisten autostereoskopischen TV-Geräte unterstützen aktuell weniger als ein Dutzend.

Die Entwicklung eines ausgereiften Modells würde mindestens fünf Jahre in Anspruch nehmen, führte der nicht näher bezeichnete Samsung-Vertreter gegenüber „Techradar“ aus. Damit sei aber noch längst keine Massentauglichkeit erreicht, weil die Herstellungskosten der Displays aufgrund geringer Stückzahlen noch viel zu hoch seien und die Sendeanstalten zunächst bei Bandbreite und Programmangebot nachlegen müssten. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Samsung: Markt frühestens in zehn Jahren reif für 3D ohne Brille Erstmal die Leute mit Shuttertechnik abzocken. Danach halbes HD mit Polfilterbrille. Und erst nach FullHD mit Polfilter dann 3D ohne Brille mit halber Auflösung und zu engem Blickwinkel und zu dunkel. Danach nochmal mit voller Auflösung und zu engen Blickwinkel und zu dunkel. Anschließend FullHD, etwas heller und ein etwas besserer Blickwinkel. Die Abzock-Kette muss natürlich noch mit verbuggter Software, die nicht upgedated wird verlängert werden. Ja, dann kommt man auf Zehn Jahre.
  2. AW: Samsung: Markt frühestens in zehn Jahren reif für 3D ohne Brille Naja, mit den Plasmageräten ist es schon ganz toll, jetzt schon. Gerade beim Panasonic 3D Plasma gibts fast kein Ghosting. Bei Polfilter ist dagegen die Tiefenwirkung deutlich geringer im Gegensatz zur Shuttertechnik. Beide Techniken haben ihre Vor- und Nachteile. Wer 3D Fernsehen jetzt schon schauen will, braucht also die Shuttertechnik. Und wer 3D Content fürs 3D schauen braucht, holt sich die passende "3DblurayISO" aus dem Netz.
  3. AW: Samsung: Markt frühestens in zehn Jahren reif für 3D ohne Brille Endlich mal eine realistische Einschätzung.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum