Samsung startet die Auslieferung seiner ersten OLED-TVs

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nach LG will nun offenbar auch Samsung damit beginnen, die ersten TV-Geräte mit den neuartigen OLED-Displays in den Handel zu bringen. Vorerst soll jedoch nur der südkoreanische Heimatmarkt beliefert werden und auch hier dürften die Stückzahlen gering ausfallen.

Der südkoreanische Hersteller Samsung beginnt offenbar nach langer Verzögerung endlich mit der Auslieferung seiner ersten TV-Geräte mit Displays aus organischen Leuchtdioden, sogenannten OLEDs. Dies berichtete das Portal „HD Guru“ am Donnerstag unter Berufung auf Berichte aus koreanischen Medien. Demnach sollen die ersten 55-Zoll-großen Geräte des Typs KN55F9500 ab nächster Woche an den Handel in Südkorea ausgeliefert werden. Der Preis soll bei rund 10 Millionen Won (knapp 6600 Euro) liegen.

Besonders auf dem koreanischen Heimatmarkt steht Samsung bei der Auslieferung der OLED-TVs unter Druck. Der Konkurrent LG hat seine ersten Geräte bereits vor einigen Monaten ausgeliefert, wenn auch bislang nur in geringen Stückzahlen. Die Fertigung großformatiger OLED-Displays gilt nach wie vor als schwierig, weshalb weder Samsung noch LG bislang offenbar in der Lage sind, Fernsehgeräte mit der neuen Display-Technik in größeren Stückzahlen zu fertigen. Unbestätigten Berichten zu Folge soll die monatliche Produktionsmenge bei LG derzeit nur wenige hundert Stück betragen.
 
Wie „HD Guru“ weiter berichtet, habe ein Sprecher von Samsung mittlerweile bestätigt, dass die ersten OLED-TVs noch in diesem Jahr auch in den USA verfügbar sein werden. Ob auch mit einer zeitnahen Verfügbarkeit in Europa gerechnet werden kann, ist jedoch fraglich. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum