Samsung steigt bei Sharp ein und bezieht Displays

3
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nach Qualcomm hat Sharp einen weiteren Investor gefunden. Überraschend wird Samsung Anteile an dem angeschlagenen japanischen Unternehmen übernehmen. Ob der Einstieg Auswirkungen auf die Partnerschaft zwischen Sharp und Apple haben wird, ist bislang jedoch unklar.

Seit Monaten ist der finanziell angeschlagene japanische Eletronikhersteller Sharp auf der Suche nach Investoren, um seine finanzielle Situation zu stabilisieren. Nachdem ein möglicher Einstieg des taiwanesischen Unternehmens Foxconn zuletzt immer unwahrscheinlicher wurde, hat Sharp am Mittwoch nun überraschend eine Einigung mit Samsung bekannt gegeben. Demnach werden die Südkoreaner 3 Prozent der Anteile an Sharp übernehmen. Für Sharp bedeutet dies 10,4 Milliarden Yen (etwa 85 Millionen Euro) an neuem Kapital.

Zudem soll Sharp zukünftig Displays aus seiner Fabrik in Kameyama (Japan) an Samsung liefern. Diese soll damit eine bessere Auslastung erfahren. In Geschäftsentscheidungen bei Sharp wolle sich Samsung nach eigenen Angaben jedoch nicht einmischen. Dennoch könnte der Einstieg auch strategischen Interessen dienen.
 
So gilt Sharp bisher als einer der wichtigsten Display-Lieferanten für Samsungs Konkurrent Apple. Medienberichten zu Folge mussten die Produktionsvolumen etwa für iPad-Displays nach dem Weihnachtsgeschäft wegen sinkender Nachfragen deutlich reduziert werden. Bislang ist unklar, ob und wie sich der Einstieg von Samsung auf die Zusammenarbeit zwischen Sharp und Apple auswirken wird. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Samsung steigt bei Sharp ein und bezieht Displays Kommen die mit der Produktion eigener Displays nicht mehr nach oder warum investieren sie in einer Konkurrenzfirma?
  2. AW: Samsung steigt bei Sharp ein und bezieht Displays Das war mein erster Gedanke, da will sich Apple von Samsung lösen und hintenrum......
  3. AW: Samsung steigt bei Sharp ein und bezieht Displays Vielleicht läuft es wie bei Lambertz/Kinkartz Lambertz hat damals den Konkurrenten Kinkartz aufgekauft da dies günstiger war als eine neue Backstraße selbst zu bauen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum