Samsungs Blu-ray-Player noch nicht ausgereift

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ein Softwarefehler beeinträchtigt die Qualität der Bildwiedergabe bei Samsungs Blu-ray-Player BD-P1000. Das Ergebnis sind unscharfe Bilder mit flackernden Details.

Wie eine amerikanische Fachzeitschrift für Audio- und Video berichtet, wird ein Update erst im September zur Verfügung stehen.

Die Anlaufschwierigkeiten des DVD-Nachfolgeformats Blu-ray Disc in den USAsetzen sich fort. Nachdem der Verkaufsstart für die Abspielgeräte und Filme nach hinten verschoben werden musste, gibt es jetzt mit dem weltweit ersten Player Probleme.
 
Nach Angaben von Samsung verursacht eine inkorrekte Einstellung der Rauschreduktion eine unnötig starke Nachjustierung des Bilds, welches in Folge desSoftwarefehlers stark weichgezeichnet ausgegeben wird. Gleichzeitig kündigte der koreanische Hersteller ein Update der Software an, welches den Fehler bei der Blu-ray- und DVD-Wiedergabe ausbügeln soll.
 
Dieses Update wird jedoch erst im September zur Verfügung stehen – was für die bisherigen Kunden, die 800 Dollar pro Gerät ausgegeben haben, sicherlich keine erfreuliche Nachricht ist. In Europa soll der Samsung-Player ab Oktober in die Läden kommen, dann hoffentlich ohne weitere Bugs. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert