Schärfer fernsehen mit Philips, Homecast und Kathrein

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Gleich drei neue HDTV-Receiver sind in den letzten Wochen auf den Markt gekommen. Grund für unsere Testexperten von der DIGITAL TESTED, die Geräte miteinander zu vergleichen.

Eines lässt sich vorwegnehmen: Das teuerste Gerät muss nicht automatisch den Test gewinnen. Und auch diesmal gab es für unsere Receiver-Experten wieder spannende Überraschungen. Denn obwohl alle drei Geräte noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen haben, wurde recht schnell deutlich, welches Gerät das meiste Potentialhat.

Alle drei Receiver sind für den digitalen Satellitenempfang gedacht. Die MPEG-4-tauglichen Empfänger verfügen dazu auch über einen DVB-S2-Tuner. Dieser ist für den HDTV-Empfang unerlässlich. Während die Geräte von Philips und Kathrein vom Pay-TV-Unternehmen Premiere zertifiziert und somit auch für Premiere HD geeignet sind, ist die Homecast-Box eine reine CI-Box, mit der dank Common Interface andere Pay-TV-Anbieter empfangen werden können.
 
Bei der Ausstattung stellen wir kaum Unterschiede fest. Eine CI-Schnittstelle sowie ein alphanumerisches Display zählen zu den Grundmerkmalen an der Front. Homecast hat seinem Schützling sogar zwei Steckplätze für die immer beliebter werdenden CI-Module spendiert.

Die Rückseiten sind jeweils mit einer HDMI-Schnittstelle, zwei Scartbuchsen sowie einem Komponentenausgang ausgestattet. Unterschiede werden beim Aufbau der Menüs sowie beim Funktionsumfang spürbar. Mit unserem Test in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL TESTED 06/2006 erfahren Sie, welches der drei Geräte am ehesten Ihren Ansprüchen entspricht.
 
Neben HD-Receiver finden Sie in der aktuellen DIGITAL TESTED 06/2006 gleich noch den passenden Fernseher: Unsere Experten haben zehn Flachbildgeräte beider Technologien (LCD und Plasma) aller namhaften Hersteller gegeneinander antreten lassen. Rund ums Heimkino haben wir zur Orientierung für den Weihnachtseinkauf auch noch drei Festplattenrecorder der unteren Preisklasse getestet. Und was wäre das beste Heimkino ohne ordentliche Lautsprecher: Hier hat unser HiFi-Experte diesmal mit dem Monitor Audio Gold Signature einen ganz besonderen Leckerbissen im Labor untersucht.
 
Wenn Sie mehr über den Inhalt der aktuellen DIGITAL TESTED 06/2006 erfahren möchten, dann klicken Sie bitte hier. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert