Schlägt Auro 3D Dolby Atmos?

0
29
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Vertikaler Klang erobert das Heimkino, aber bringt 3D-Klang zu Hause bereits einen echten Mehrwert? Wird Dolby Atmos von den Filmen, die eine entsprechende Tonspur mitbringen auch vernünftig genutzt? Kannst sich der Raumklangstandard gegen eine gut funktionierende Auro-3D-Hochrechnung durchsetzen?

Immersiver Klang: Das klingt spannend, das klingt nach Erlebnis. Das bedeutet im Klartext, dass der Zuschauer vom Sound umgeben wird und in das Film- (oder Konzert-)Erlebnis eintauchen kann. Dolby Atmos und Auro 3D sind Soundstandards, die für ein solches Erlebnis sorgen sollen. Im Kino ist das schon nichts Neues mehr, viele Lichtspielhäuser haben längst die technischen Möglichkeiten, 3D-Klang abzubilden. Im Heimkino sieht das meist noch anders aus. Erstens muss der Nutzer Geld in die Hand nehmen, um seine Anlage fit für den 3D-Klang zu machen, zweitens ist das Angebot an Blu-ray-Discs, die Dolby Atmos oder Auro 3D mitbringen, noch sehr klein und drittens ist noch gar nicht absehbar, wer sich am Ende durchsetzen wird, zumal mit DTS:X erst kürzlich ein dritter Raumklangstandard erschienen ist, der in das vertikale Soundrennen eingreift.

Blu-ray-Discs, die mit einer Dolby-Atmos-Spur in Deutschland erhältlich sind, lassen sich derzeit an einer Hand abzählen. Dolby Atmos mit deutscher Spur ist sogar noch seltener anzutreffen. Dolby Atmos steckt im Heimkinobereich damit noch in den Kinderschuhen, der Mehrwert ist also schon allein wegen des geringen Angebots kaum gegeben. Aber nutzen denn wenigstens die bereits vorhandenen Filme die Technik gekonnt aus? Ganz unabhängig davon, ob Dolby Atmos in einem normalen Wohnzimmer seine Wirkung entfalten kann, also ob etwa die Zimmerdecke zu hoch für Atmos-enabled Speaker ist, wollten wir an mehreren Beispielen einmal testen, welche Klanginformationen überhaupt aus den Höhenlautsprechern kommen. Was nützt schließlich eine Dolby-Atmos-Tonspur, wenn der Toningenieur von dessen Möglichkeiten kaum Gebrauch macht?
 
Den ausführlichen Versuch lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 3/2015 des HDTV Magazins.
 
Die aktuellen Highlights im Überblick:

  • Brillianter, schneller, besser: Die neuen Smart-TVs von Philips, Panasonic und Sony
  • OLED gegen SUHD im direkten Vergleich
  • Die Wahrheit hinter der Ultra HD Blu-ray
  • High Dynamic Range: Die Zukunft der Bilddarstellung

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der neuen Ausgabe 3/2015 der HDTV, die für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
                     
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                      
 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum