Set-Top-Box mit Linux-Zugang von Triple Dragon

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Mit überarbeiter Sofware und in schickem Design präsentierte sich der „dreifache Drache“ den Testern von DIGITAL FERNSEHEN.

Auch dieser Receiver nutzt die offene Linuxplattform. Im alltäglichen Gebrauch macht Triple Dragon DBS-300 CNCIE eine gute Figur: viele Anschlussmöglichkeiten, klare Menüführung und ein im Vergleich sehr guter Elektronischer Programmführer zeichnen das Gerät aus. Auch Timeshift – leider jedoch kein automatisches, wie von anderen Festplattenboxen bekannt – ist für die Set-Top-Box kein Problem.

Wollen Sie wissen, wie man den „Drachen“ in ein Musikcenter verwandelt und MP3s anhören kann? Welche Codiersysteme versteht das Gerät und kann man weitere Systeme dazuwählen? Was bemängelten die Tester bei dieser Set-Top-Box? Einzelheiten dazu und wie die anderen Probanden im Test abschnitten, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
 
 
Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang![mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert