Set-Top-Boxen werden zu Tausendsassas

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Dallas/ USA – In Zukunft werden Set-Top-Boxen mithilfe von interaktiven Diensten viele neue Funktionen unterstützen. Zu diesem Schluss kommt auch eine Studie der Experten von Parks Associates.

Die auf digitale Märkte spezialisierten Analysten von Parks Associates gehen in ihrem aktuellen Forschungspapier „Set-top Boxes: Analysis and Forecast“ davon aus, dass sich die Set-Top-Box hin zu einer Sevice-Plattform entwickeln wird, die weit über den bloßen Fernsehempfang hinausgeht.

Vielmehr werden die Receiver der Zukunft neue Angebote in den Bereichen Unterhaltung, Information, Kommunikation und Homeshopping bereitstellen. Parks Associates prognostizieren einen Wandel der Set-Top-Box in drei aufeinanderfolgenden Phasen.
 
In einem ersten Schritt werden noch die bekannten Fernsehfunktionen optimiert: Technologien wie HD, Aufnahmefunktion und interaktive Programme werden die nächste Generation von Set-Top-Boxen bestimmen. In einem zweiten Schritt wird die Set-Top-Box in das vernetzte Heim integriert und mit dem Computer vernetzt. Damit verschwindet die ausschließliche Bindung an das TV-Gerät und die Set-Top-Box unterstützt weitere Funktionen wie die Informationsbeschaffung über das Internet.

Diese technologische Veränderung ermöglicht es laut Parks Associates, völlig neue Angebot für die Receiver zu entwickeln. Damit kommen in einer dritten Phase qualitativ neue Dienstleistungen in den Bereichen Kommunikation und Homeshopping hinzu, sodass die Grenzen zu anderen Technologien zunehmend zerfließen. Das Ergebnis wird eine einheitliche Service-Plattform für das Zuhause sein, die bisher getrennte Technologien und Geräte wie Radio, HiFi-Anlage, Fernseher, Videorekorder, Computer, Internet, Email, Telefon usw. vereint. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert