Sharp bietet kompakte LCDs für kleine Räume

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Immer größer werden die Bildschirmdiagonalen bei Fernsehern. Doch nicht überall passen die großen Geräte. Sharp setzt deshalb nun auch auf ein kompaktes Format.

Damit künftig niemand mehr in kleinen Räumen auf großen LCD-Genuss verzichten muss, hat der japanische Elektronikkonzern die neue Fernseher-Serie LC-S5E auf den Markt gebracht. Immerhin bringen die 50 Zentimeter großen Flachbild-Geräte eine Bildschirmdiagonale von 20 Zoll mit sich. Die lassen sich bequem per Standfuß aufstellen oder Platz sparend an die Wand montieren.

Gedacht sind die LCDs, die PAL-Signale übertragen, insbesondere für Einsteiger. Lebendige Farben und Kontraste versprechen die Entwickler. Bei einem Betrachtungswinkel von 170 Grad soll ungetrübtes Fernsehvergnügen aus vielen Positionen möglich sein. Das Audiosystem hat Sharp direkt an die Unterkante des Frontgehäuses angebunden.
 
Mit den integrierten Anschlüssen lassen sich die LCDs zum Heimkino im Kleinformat ausbauen. Zwei Scart-Anschlüsse sind vorhanden. Nutzen können die Käufer außerdem einen PC-Eingang. Damit lassen sich letzten Endes nicht nur der private PC oder Laptop koppeln. DVD- und Videorecorder können ebenfalls angeschlossen werden.

In Sachen Optik lässt der Sharp seinen Kunden die Wahl. Den die 20 Zoller sind nicht nur in schwarzer Klavier-Lack-Optik zu habe. Modern wird es mit weißem Milchglas-Lack oder mattem Silberglanz.
 
Zur Wahl stehen der LC-20S5E-BK, der LC-20S5E-WH und der LC-20S5H-GY. Im Handel sind die Fernseher ab sofort erhältlich. Der Preis liegt bei 449 Euro (UVP).
 [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum