Sharp stellt Aquos-Smartphone mit 2D- zu 3D-Konvertierung vor

0
24
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der japanische Technologie-Konzern Sharp verlängert seine Flat-TV-Marke Aquos in die Smartphone-Welt. Das Aquos Phone soll als erstes 3D-Smartphone der Welt eine Echtzeitkonvertierung von 2D-Videos ermöglichen und neugierige Blicke von Sitznachbarn abschirmen.

Anzeige

Bei der Präsentation in Hamburg am Freitag sprach der Hersteller selbstbewusst von einer Revolution für die Welt der Android-Smartphones. Nicht nur eigene Videos und Fotos, sondern auch Spiele und gestreamte Inhalte, beispielsweise von YouTube, könnten in der dritten Dimension genossen werden. Ab dem 28. Oktober soll das Gerät mit der Modellbezeichnung SH80F im deutschen Handel erhältlich sein.
 
Das Gerät verfügt über ein autostereoskopisches 4,2-Zoll-Display (960 x 540 Pixel), mit dem Benutzer 3D-Inhalte ansehen können, ohne dafür eine Spezialbrille tragen zu müssen. Die duale 8-Megapixel-Kameras ist dafür gerüstet, hochauflösende Videoclips und Fotos in 3D zu erstellen und per Knopfdruck von 2D zu konvertieren. Erstellte dreidimensionale Medien sollen sich ferner in sozialen Netzwerken wie YouTube, Facebook oder Twitter publizieren oder auf einem beliebigen kompatiblen DLNA- oder HDMI-Gerät (Fernseher, PC) anzeigen lassen.

Spielefreunde kommen mit dem vorinstallierten „Need for Speed Shift“ oder „Sims 3“ (Try and Buy) auf ihre Kosten. Im Speicher werde zudem „eine große Auswahl an 3D-Videoclips und Fotos“ vorgehalten, um die räumlichen Fähigkeiten auszutesten. Ein spezielles „Veil-Modus“, der den Blickwinkel einschränkt, so dass nur der Benutzer selbst, nicht aber um ihn herumstehende Personen, den Displayinhalt erkennen können, rundet die Ausstattung ab.
 
Das Aquos Phone von Sharp ist mit der neuen Android-Gingerbread-Version 2.3.4 ausgestattet und gehört mit seinem 1,4 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor von Qualcomm laut Hersteller zu den schnellsten Smartphones. 2 GB interner Speicher und ein bis zu 32 GB erweiterbarer SD-Kartenspeicher stehen dem Nutzer zur Verfügung. Für 649 Euro (UVP/ohne Vertrag) wird das 135 Gramm leichte Tri-Band-Smartphone mit micro-HDMI-Ausgang, WLAN, Bluetooth und UMTS-Unterstützung unter anderem über Media Markt, Saturn und The Phone House vertrieben. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum