Sky peppt Interaktiv-Receiver auf

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Pay-TV-Anbieter Sky aktualisiert die Software der Interaktiv-Receiver und passt den EPG optisch dem Namenswechsel an.

Die noch vom Ex-Premiere-Chef Georg Kofler bestellten Interaktiv-Receiver stehen mittlerweile in hunderttausenden Sky-Haushalten. Mit der umständlichen Bedienung soll es nun aber ein Ende haben.

Sky strahlt ab sofort eine neue Softwareversion für die Interaktiv-Receiver aus. Darüber informiert der Anbieter seine Kunden dieser Tage schriftlich per Post.
 
Highlight soll der neue EPG des Receivers sein, der die Sender und das Programm nun auch nach Genres auflistet. Sky verspricht seinen Kunden das „komfortabelste Zapping aller Zeiten“.

Die Sky-Sender sind nun automatisch auf den Plätzen 100 bis 700 verteilt. Auf den Kanalplätzen 1 bis 99 kann der Kunde seine eigenen Favoriten zusammenstellen. Über die „Menü“-Taste der Fernbedienung kann der Kunde zwischen den Genres wählen. Über die „Info“-Taste gibt es weitere Informationen zum laufenden und folgenden Programm.
 
Unterschiedliche Spielbegegnungen (z. B. Fußball) oder verschiedene Kameraperspektiven (z. B. Formel 1) können direkt im Guide ausgewählt werden. Dazu liefert Sky mehrere neue Sportsender: Sky Sport 3 -13, sowie Sky Bundesliga 2-12. Auch bei Sky Select kann aus Sky Select 1-9 ausgewählt werden.
 
Das Softwareupdate startet automatisch oder manuell über die Einstellungen des Interaktiv-Receivers. In der kommenden Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN wird die Redaktion näher auf die Neuerungen eingehen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

309 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky peppt Interaktiv-Receiver auf besser werden die davon auch nich. meinem onkel sind bereits 3 stück krepiert seit er premiere im januar aboniert hat gottseidank hat er die dinger gemietet
Alle Kommentare 309 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum