Sky-Programmchef: Ultra HD hat Potential zum neuen Standard

63
6
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Für den deutschen Pay-TV-Anbeiter Sky scheint die Zukunft des Fernsehens in Bildern mit vierfacher Full-HD-Auflösung zu liegen. Programmchef Gary Daveyglaubt dabei fest daran, dass Ultra HD zum neuen Standard werden kann. Bereits fünf Jahre nach dem Start eines eigenen Sky-4K-Kanals könnte laut Davey die Hälfte aller aktuellen HD-Sender, die der Anbieter im Portfolio hat, Ultra-HD-Material senden.

Während das HD-Portfolio weiter wächst, richtet der deutsche Pay-TV-Anbieter Sky seinen Blick bereits auf die nächste technische Revolution: Ultra HD oder auch 4K. Programmchef Gary Davey sieht in Bildern mit vierfacher Full-HD-Auflösung dabei ungemeines Potential für die Zukunft. Wie er auf einem 4K-Event der MIPTV in Cannes erklärte, glaubt Davey, dass etwa fünf Jahre nach dem Start eines eigenen Sky-4K-Senders mindestens die Hälfte aller sich derzeit im HD-Portfolio von Sky befindenden Kanäle Material in Ultra HD zeigen werden. Das berichtete das britische Online-Portal „Advanced Television“ am Freitag.

Bis ein solcher Sender kommerziell geführt werden kann, werden noch ein paar Jahre ins Land streichen, so Davey weiter. Seiner Ansicht nach wird ein 4K-Sender ähnlich wie einst bei 3D als Demo-Kanal starten. Doch wenn es erst einmal so weit ist, wird Ultra HD schnell den Rang eines neuen Standards bekommen, so der Programmchef von Sky.
 
Zuvor gebe es allerdings noch einige Fragen zu klären. Zum einen sei die Produktion von Bildern in vierfacher Full-HD-Auflösung eine Kostenfrage, zum anderen bestehe die Herausforderung darin, einen geeigneten Weg zu finden, wie sich beispielsweise ein Bundesliga-Spiel mit der neuen Technik richtig umsetzen lässt, gab Davey zu bedenken. Es werde ein aufwendiges und kostenintensives Unterfangen werden, doch am Ende des Tages werde sich die Anstrengung rentieren.
 
Man habe beim deutschen Pay-TV-Anbieter auch schon damit experimentiert, wie HD-Bilder auf einem 4K-Gerät und andersherum Ultra-HD-Material auf einem HDTV-Display aussehen, fuhr Davey fort. Nachteile hätte man dabei nicht finden können. Bei Sky wolle man daher nun weiter in den Bereich Ultra HD investieren und sich dafür engagieren, dass Bilder in vierfacher Full-HD-Auflösung über die Zeit zum neuen Standard werden können. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

63 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky-Programmchef: Ultra HD hat Potential zum neuen Standard Das ist eine sehr ambitionierte Aussage. Das will ich sehen. Wenn man den Mauschelungen Glauben schenken darf, dass etwa 2015 ein sky4k-Sender an den Start geht, dann bleiben laut Aussage nur 5 Jahre Zeit um 12 bis 13 4k-Sender zu starten. Nur wie sky das bewerkstelligen will mit dem Platz dafür, will ich sehen. Denn Digital+ und CanalSat FR werden dem Beispiel sicher auch folgen. Und das kostet alles Transponder und Bandbreite. Und in wie fern der neue Codec 4k auf den TP zu komprimieren vermag, bin ich sehr gespannt. Ich bleibe neugierig. Und zu Bedenken gebe ich dazu, dass bis zum Start von sky4k der übliche HD-Ausbau noch nicht mal abgeschlossen sein wird.
  2. AW: Sky-Programmchef: Ultra HD hat Potential zum neuen Standard Irgendwann wird 4K Fernsehen mit sicherheit zu den Alltäglichen normalitäten gehören.
  3. AW: Sky-Programmchef: Ultra HD hat Potential zum neuen Standard Erst mal sollte es alle Sender/Inhalte in HD geben, bevor man schon von Ultra HD redet....
Alle Kommentare 63 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum