Sky-Q-Receiver streiken nach automatischem Software-Update

81
216
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Seit einem Update in der Nacht von Sonntag auf Montag kann eine Vielzahl an Sky-Abonnenten mit ihrem Leih-Receiver keine Fernsehprogramme mehr empfangen. So lösen Sie das Problem.

Anzeige

Erst vor einigen Tagen jubelte Sky, dass über eine Million Sky-Abonnenten mit einem Leih-Receiver fernsehen, auf dem die neue Sky-Q-Oberfläche installiert ist. Eine große Anzahl dieser Haushalte dürfte am Montagabend Probleme haben, überhaupt fernzusehen. Denn Sky hat in der vergangenen Nacht ein fehlerhaftes Update automatisiert auf die Geräte gespielt.

Ein Sky-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN: „Eine ganze Reihe von Sky-Kunden können derzeit über Sky Q keine linearen TV-Sender empfangen. In erster Linie handelt es sich dabei um Kunden mit Satellitenempfang. Für die Umstände möchten wir uns bei allen betroffenen Kunden entschuldigen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, um das Problem mittels des nächsten Updates in der kommenden Nacht zu lösen.“
 
DIGITAL FERNSEHEN rät allen betroffenen Zuschauern einen manuellen Suchlauf bei der Sky-Box zu starten, damit wieder ein TV-Empfang gewährleistet ist. Alle Grundeinstellungen wie etwa die Favoritenliste bleiben dabei laut Sky uneingeschränkt erhalten. [sh]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

81 Kommentare im Forum

  1. Lach. Kommt davon wenn man brauchbare Boxen auspairt und dem Kunden einen unbrauchbaren Billigreceiver aufs Auge drückt.
Alle Kommentare 81 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum