SL nimmt Titan-Receiver ins Portfolio

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bückeburg – Mit innovativen Lösungen im unteren Preissegment versucht die neue Marke Titan, in Deutschland Fuß zu fassen. So bietet das Modell TX-700H als erster digitaler Sat-Receiver von Titan einen HDMI-Ausgang.

Dies ist vor allem für Besitzer eines modernen Flachbildfernsehers oder Beamers von Bedeutung. Weil die modernen Geräte vollständig digital funktionieren, eignet sich hier die alte analoge Scart-Schnittstelle nicht mehr optimal. Über HDMI können Bild und Ton gleich digital Übertragen werden, die verlustreiche Digital-analog-digital-Umwandlung entfällt.

Ein weiterer viel versprechender Receiver ist der Titan TX-400T: Der DVB-T-Receiver verfügt über USB 2.0-Anschluss und kann Bilder, Filme und Musik in unterschiedlichsten Formaten über dem Fernseher abspielen.

„Natürlich bestehen die edel gestylten Gehäuse der neuen Digitalreceiver nicht wirklich aus Titan, doch der Name passt sehr gut zu den Geräten“, sagte Sönke Lorenzen, Gründer und Geschäftsführer der SL Communication und Technology GmbH. Gleichzeitig wirbt Lorenzen für die Qualität seiner Empfangsgeräte: So werden die Titan-Receiver in Deutschland entwickelt und montiert, wobei man großen Wert auf die Verarbeitung legt. Weitere Modelle für den Empfang über Satellit oder Antenne sind ebenfalls lieferbar.
 
Die empfohlenen Verkaufspreise (UVP) für den Titan TX-400T und den TX-700H liegen bei 89,95 Euro beziehungsweise 99,95 Euro. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum