So klappt’s: Tuning fürs Heimkino

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ein Projektor allein reicht noch nicht fürs Heimkino – eine Leinwand ist für die Bildqualität fast genauso wichtig.

Anzeige

Leinwände verbessern die Bildqualität entscheidend – wer einmal einen Film auf einer halbwegs guten Heimkino-Leinwand gesehen hat, will von seiner bisher genutzten weißen Tapetenwand nichts mehr wissen. Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es die unterschiedlichsten Varianten: Die einfache Leinwand hängt wie ein Bild von der Decke oder Wand herunter, die vornehme Rollo-Leinwand lässt sich per Springrollmechanismus nach unten und auch wieder nach oben ziehen.

Wie die einzelnen Leinwand-Varianten aussehen und welches weitere Zubehör für den häuslichen Cineasten wichtig ist, wird in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist, vorgestellt. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert