Sony startet Internet-TV-Portal

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bereits im Juli soll die „Bravia Internet Video Link“-Box in die US-amerikanischen Läden kommen. Damit wird es möglich sein, Medienangebote aus dem Internet auf kompatible Sony Bravia-Geräte zu bekommen.

Dies wird laut Sony-Angaben per USB- und HDMI-Schnittstelle funktionieren. Die Internet-Box, die zu „Apple TV“ in Konkurrenz treten wird, ermöglicht die Wiedergabe von hochauflösenden Inhalten. Laut Sony-Angaben wird das Sondermodul mit dem größten Teil der 2007erBravia-Reihe kompatibel sein.

Das Modul verschwindet bei der Installation an der Rückwand des Flachbild-Geräts und soll auch bei einer Wandinstallation nicht stören. 300 US-Dollar sollen die US-amerikanischen Kunden für die zusätzliche Empfangsbox zahlen. Darüber lassen sich dann per LAN-Kabel Internetvideos, Musik-Clips, Kinotrailer, Internetfilme und RSS-Feeds abrufen.
 
Das bisherige Angebot umfasst ausschließlich Programme, die von Sony oder seinen Partnern erstellt werden. Neben Sony-Filmen und Musikkünstlern werden Inhalte von Yahoo, Time Warners AOL und der You Tube-Konkurrenz Grouper zu sehen sein. Eine Erweiterung des Angebots soll mithilfe weiterer Partnerschaften erfolgen, die Sony bereits angekündigt hat.
 
Ob Sony mit seiner Abschottungstaktik Erfolg haben wird – schließlich benötigt man für die „Bravia Internet Video Link“-Box einen Sony-Fernseher und kann ausschließlich Inhalte von Sony-Partnern oder Sony selbst abrufen – bleibt fraglich. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum