Sony und FIFA starten 4K-Testproduktion beim Confederations-Cup

4
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Sony plant gemeinsam mit der FIFA den Test einer Fußball-Liveübertragung in 4K (Ultra HD) zum Confederations Cup im Sommer 2013. Diese soll als Probelauf für weitere Sportübertragungen in Ultra HD fungieren. Möglicherweise schon für die WM 2014.

Sony will gemeinsam mit dem Fußball-Verband FIFA einen Testlauf für eine Fußball-Liveübertragung in 4K beziehungsweise Ultra HD zum diesjährigen FIFA Confederations Cup in Brasilien starten. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Ziel des Probelauf sei es, effektive Möglichkeiten zu finden, um in Zukunft Sportveranstaltungen in Ultra-HD-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten zu ermöglichen.

Der Fokus der Tests soll dabei allerdings auf auf den technischen und kreativen Aspekten der Ultra-HD-Übertragung von Live-Sportereignissen liegen. Eine Ausstrahlung des aufgezeichneten Materials ist demnach noch nicht vorgesehen. „Sony ist stolz darauf, ein Pionier für 4K-Lösungen zu sein und wir möchten nun auch die Vorteile herausarbeiten, die diese Technologie der Sportwelt bringen kann“, sagte Mark Grinyer, Head of Business Development für 3D, 4K und Sport bei Sony, zum geplanten Test.
 
Verschiedene technische Aspekte der Fernsehübertragung in Ultra HD seien bereits erprobt worden, nun sei es laut Grinyer an der Zeit, die Produktion einer Liveübertragung in dem neuen Auflösungsstandard zu testen. Die Aufnahmen sollen dabei mit einer speziell konzipierten, mobilen 4K-Produktionseinheit erfolgen, die von der Produktionsfirma Telegenic aus Großbritannien zur Verfügung gestellt wird.
 
Mit der Testproduktion will Sony seine Vorreiterrolle in der 4K-Technik weiter festigen. „Seit acht Jahren fördern wir den Fortschritt der 4K-Technologie und haben eine Komplettlösung entwickelt, mit der wir ein Live-Event direkt vom Drehort auf den Bildschirm bringen können. 4K bietet großes Potenzial, das Erlebnis von Live-Sport sowohl für die Sendeanstalten als auch für die Zuschauer zu verbessern“, beschreibt Mark Grinyer den Anspruch seines Unternehmens.   [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Sony und FIFA starten 4K-Testproduktion beim Confederations-Cup auch wenn man keinen 4K TV hat, wird das normale HD bild sicher um einiges besser aussehen, oder? Die neuen Kameras nehmen ja ein besseres Bild auf. edit: oder stehen die 4K Kameras sozusagen "neben" den normalen HD Kameras?
  2. AW: Sony und FIFA starten 4K-Testproduktion beim Confederations-Cup Davon gehe ich aus - die neuartigen 4K-Kameras sind m.E. noch nicht so robust und alltagstauglich wie HD-Kameras, und einen Bildausfall während der weltweiten Übertragung kann sich Sony nicht leisten...
  3. AW: Sony und FIFA starten 4K-Testproduktion beim Confederations-Cup ...und dank Flutlichtbeleuchtung ist es hell genug für die Kameras mit 4k-Bildauflösung. Das ist ein großes Problem bei der Erhöhung der Bildauflösung – zu schwache Beleuchtung führt ziemlich schnell zu sichtbarem Bildrauschen bei den Kameras.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum