Spaun Electronic: Neue Verteilsysteme und Messtechnik

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Spaun Electronic hat auf der ANGA COM verschiedene neue Lösungen für Verteilsysteme und Messtechnik vorgestellt, unter anderem die neuen Kopfstellen-Basiseinheiten BluBox SOTx und WhiteBox.

Auf der Fachmesse ANGA COM, die vom 4. bis zum 6. Juni in Köln stattfand, hat der Hersteller Spaun Electronic verschiedene Neuheiten aus dem Bereich Verteiltechnik vorgestellt. Darunter die neue modulare Kopfstellen-Basiseinheit BluBox SOTx. Mit dieser will der Hersteller erstmals die Möglichkeit bieten, bis zu 16 Sat-ZF-Ebenen und bis zu 25 terrestrische Träger auf einen optischen Faser zu übertragen. Diese Faser kann bei Bedarf zudem auf bis zu 32 Knotenpunkte aufgeteilt werden.
 
Für die Übersetzung in herkömmliche Sat-ZF-Signale sorgen laut Spaun vier optische Empfänger mit je fünf, neun, 13 oder 17 Stammausgängen. Somit soll die Basiseinheit die Möglichkeit eröffnen, auch sehr große Verteilnetze über mehrere Kilometer mit einem vergleichsweise geringen Aufwand zu realisieren. Eine weitere Basiseinheit hatte der Hersteller mit der neuen WhiteBox-Serie im Portfolio.

Zudem stellte das Unternehmen auch einige Neuheiten aus dem Bereich Messtechnik vor. Zu sehen war unter anderem das Antennenmessgerät Sparos 711, welches vollständig über einen 10-Zoll-großen Touchscreen bedient werden soll. Laut Spaun beherrscht das Gerät die Messung der Formate
DVB-S/S2, DVB-C, DVB-H/T/T2. Über ein optional erhältliches Upgrade soll auch die Messung optischer Signale möglich sein. Mit den LTE-Filtern SLTE 30, 60 und 90 präsentierte der Hersteller zudem drei Filtersysteme für terrestrisches Fernsehen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum