Studie: Künstliche Intelligenz erreicht die Wohnzimmer

11
49
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Künstliche Intelligenz gehört laut einer aktuellen Studie längst zum Alltag der Verbraucher – und nimmt auch in der Unterhaltungselektronik an Bedeutung zu.

In erster Linie werden entsprechende Lösungen zwar derzeit für Mobilität und Verkehr genutzt, ergab eine repräsentative Studie, die die Branchengesellschaft gfu im Vorfeld der IFA in Berlin in Auftrag gegeben hat. Aber auch in den für die Messe relevanten Branchen nehme KI eine zunehmend wichtige Rolle ein, betonte die gfu am Mittwoch in Berlin.

So nutzen bereits 80 Prozent der Befragten KI zur Verkehrsleitung oder planen den Einsatz, wie die Umfrage unter 2 000 Haushalten in Deutschland ergab. Inzwischen steuern jedoch auch bereits 68 Prozent ihre smarten Unterhaltungsgeräte per Sprache. 63 Prozent verwenden entsprechende Lösungen für die Live-Übersetzung. Und Haushaltsgeräte steuern 57 Prozent der Befragten per Sprache mit Hilfe von KI.
 
Auf der IFA, die in diesem Jahr vom 6. bis 11. September in Berlin stattfindet, wird Künstliche Intelligenz eines der Trend-Themen sein. Sie dürfte für die großen Hersteller vor allem für die smarte Vernetzung ihrer Geräte wichtig sein. Samsungs Mobil-Chef Dong Jin Koh hatte erst kürzlich das Ende der Ära des Smartphones erklärt. Statt per Handy lassen sich Unterhaltungs- und Haushaltsgeräte künftig mehr und mehr mit intelligenter Sprachsteuerung nutzen. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Ist auch zunehmend notwendig, wenn die eigene Intelligenz der Verbraucher weiter so abnimmt. Da ist es dann auch nicht mehr schwer mit künstlicher Intelligenz die Intelligenz der Nutzer zu übertreffen! Irgendwann kann dann niemand mehr ohne künstliche Intelligenz das Licht in der Wohnung ein- oder ausschalten, dank SmartHome-Systemen!
  2. Was bitte ist: "KI zur Verkehrsleitung"? Soll das Stauumfahrung bedeuten? Was bitte ist daran KI? Da werden simpelst einfach mehrere Routen auf Fahrzeit und Fahrweg durchgeprüft. Was bitte ist daran intelligent? Das ist Try&Error oder If/Then/Else. Und was ist an den heutigen Sprachassistenten intelligent? Ok, Speech2Text kann man vielleicht noch sagen, aber was bitte ist am "Assistenten"-Teil intelligent. Ein Sprachassistent ist nichts weiteres als eine zuvor zu lernende Programmiersprache. Nur das man die Befehle nicht eintippt, sondern spricht. Wo bitte soll da die Intelligenz sein? Und SmartHome? SmartHome steht heute meist nur als Synonym für "Boah, ich kann etwas per App steuern" und wenn es ganz weit geht, dann gibt es sogar ein paar Regeln wie "Wenn die Sonne untergeht, dann schließe die Rolläden". Was ist an derartigen simplen Regeln bitte intelligent? Ein selbstlerndendes und darauf basierend selbst Entscheidungen treffendes System wäre intelligent, aber das was heute unter SmartHome zusammengefasst wird ist einfach nur dumm und muss zuvor kleinlichst mit Regeln programmiert werden! Immer diese Click-Bait-Artikel mit irgendwelchen coolen, hippen Buzzwords ohne mal selbst über das (Ab-)Geschriebene nachzudenken! Heute kann anscheinend jeder Journalist werden.
  3. Da fehlt eben dem "Jounalisten" die künstliche Intelligenz oder die ganzen News-Artikel hier im Forum werden ausschließlich mit Hilfe künstlicher Intelligenz automatisch erstellt. Zumindest nach letzterem sieht es sehr aus. Aber mit besserer künstlicher Intelligenz kann das ja nur besser werden.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum