T-Systems will TV-Dienstleister-Geschäft ausgliedern

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Der angeschlagene Telekom-Riese überlegt, den Geschäftsbereich „Media and Broadcast“ aus der T-Systems-Sparte herauszunehmen und in eine eigene Gesellschaft zu überführen.

Ziel dieser Umstrukturierung sei es laut „Manager Magazin“, die mittelständischen Unternehmen besser anzusprechen. Denn bislang bietet T-Systems seine Dienstleistungen für Geschäftskunden auf zwei verschiedenen Märkten für zwei verschiedene Zielgruppen an.

Einerseits sind dort die großen international agierenden Medienkonzerne, für die man TV-Bilder überträgt, andererseits der Mittelstand, die man im IT- und Telekommunikationsgeschäft berät. Da die Anforderungen, die von beiden Geschäftsbereichen ausgehen, grundsätzlich verschieden sind, erhofft sich die Telekom-Führung von der Spezialisierung eine Schärfung der Kompetenzen, und damit auch mehr Aufträge.
 
Diese Umstrukturierung entspräche der ausgegeben Marschroute des neuen Telekom-Chefs René Obermann, der die Telekom vor allem über den Bereich Service und Kundennähe wieder konkurrenzfähig machen will. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum