Technische Störung: EPG-Aktualisierung legt Sky-Receiver lahm

52
103
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ärgernis für Sky-Kunden: Die routinemäßige Aktualisierung der EPG-Daten ließ viele Receiver abstürzen und verhinderte so den Empfang. Der Pay-TV-Anbieter hat jedoch bereits eine Lösung des Problems aufgezeigt.

Das Angebot von Sky an Serien, Filmen, Sport und Dokumentationen ist groß und vielfältig – sofern man es nutzen kann. Bereits in der vergangenen Woche jedoch trat bei vielen Kunden ein Problem auf, das den Empfang der Sender und Kanäle unmöglich machte, denn viele Receiver waren abgestürzt.

Ursache dafür war eine eigentlich routinemäßige Aktualisierung der EPG-Daten, doch eine technische Störung sorgte dafür, dass der Empfänger nicht mehr zu bedienen war. Auch ein Ausschalten brachte keine Besserung. Das Problem schien dabei von großer Tragweite gewesen zu sein und für viele Anfragen von Kunden gesorgt zu haben, denn Sky sah sich genötigt, eine Rundmail an alle Nutzer zu schicken.
 
Neben einer Entschuldigung bot der Pay-TV-Anbieter seinen Abonnenten in diesem Schreiben zudem eine einfache Lösung an: Der Receiver soll für etwa 30 Sekunden durch ziehen des Netzsteckers vom Strom genommen werden. An einer dauerhaften Behebung des Problems arbeite Sky bereits. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

52 Kommentare im Forum

  1. na, auch schon davon gehört? Aber die Lösung des Problems ist doch arg Laienhaft, sorry Sky, das geht m.E. garnicht!
Alle Kommentare 52 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum