TechniTwin Isio UHD: Technisat wagt sich ins Ultra-HD-Zeitalter

28
131
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem TechniTwin Isio UHD stellt Techniat seinen ersten Ultra-HD-Fernseher vor. Das Gerät wird in vier Bilddiagonalen erhältlich sein und mit herstellertypischen Stärken aufwarten.

Auch bei Technisat kommt man im Jahr 2014 nicht mehr um das Thema Ultra HD herum. Mit dem TechniTwin Isio UHD bringt der deutsche Hersteller im Spätsommer deshalb seinen ersten UHD-Fernseher auf den Markt. Vorgestellt werden soll der TV auf der IFA 2014 in vier Größen.
 
Punkten möchte der Hersteller natürlich mit einem Ultra-HD-Panel, das die Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten bietet. Abseits dessen soll das Gerät mit den typischen Stärken der Marke aufwarten. Geboten wird so beispielsweise auch ein Doppeltuner für Satellit, Kabel und Antenne. Dadurch ist es problemlos möglich ein Programm aufzuzeichnen und parallel eine zweite Sendung anzuschauen. Weitere Inhalte bekommt der Fernseher über das Internet. Die Verbindung erfolgt via LAN oder – mit einem entsprechenden Adapter – auch via WLAN. Für Pay-TV stehen zwei CI-Plus-Schnittstellen zur Verfügung.

Auch weitere Funktionen sind an Bord. So unterstützt der TechniTwin Isio UHD auch 3D-Wiedergabe. Zudem werden die Watchmi-Themenkanäle angeboten. Mit diesen kann der Nutzer seine Kanallisten um Online-Kanäle oder um selbst erstellte Themenkanäle mit Inhalten von einer angeschlossenen Festplatte erweitern. Auf Wunsch zeichnet der Fernseher dabei auch automatisch Sendungen auf, die in die jeweiligen Themenkanäle passen.
 
Leider nicht unterstützt wird der neue Videokompressionsstandard HEVC. Dadurch dürfte der Empfang von nativen Ultra-HD-Inhalten über Webstream wegfallen. Finale Angaben darüber, ob der für 4K-Material erforderliche Kopierschutz HDCP 2.2 und HDMI-2.0-Anschlüsse unterstützt werden, konnte der Hersteller bislang nicht machen.
 
Erhältlich sein wird der TechniTwin Isio UHD mit 42-Zoll-Bilddiagonale für 1699 Euro (UVP). Die 50-Zoll-Variante wird für 2099 Euro (UVP) angeboten. Das 55-Zoll-Modell gibt es ab 2799 Euro (UVP) und die 65-Zoll-Spitzenvariante für 3999 Euro (UVP).
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

28 Kommentare im Forum

  1. AW: TechniTwin Isio UHD: Technisat wagt sich ins Ultra-HD-Zeitalter Doppeltuner oder Triple Tuner ? Oder 2 Triple Tuner ? Also kann man z.B. ARD HD schauen, und Pro7 aufnehmen, alles über Sat ? Ein UHDTV ohne HEVC dürfte doch laut eurer News bezüglich der UHDTV Spezifikationen vor paar Tagen, kein UHDTV sein, da er diese nicht erfüllt oder ? Wie kommt dann nun UHDTV auf den Bildschirm ? Nur über HDMI ?
  2. AW: TechniTwin Isio UHD: Technisat wagt sich ins Ultra-HD-Zeitalter Ein UHDTV ohne HEVC ist definitiv unbrauchbar, da SES Astra UHD mit HEVC abstrahlen will und auch DVB-T2 mit HEVC(H265) ausgestrahlt werden wird.
  3. AW: TechniTwin Isio UHD: Technisat wagt sich ins Ultra-HD-Zeitalter Doppel - Quatro Tuner. Quelle: Bei Google eingeben: Technisat UHD TV. Technisat hatte am 17/18. Mai in Daun eine Hausmesse.
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum