Technotrend stellt HDMI-Receiver für DVB-T vor

1
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Der Elektronikhersteller Technotrend hat den ersten DVB-T-Receiver mit einer HDMI-Schnittstelle vorgestellt.

Der „TT-micro T330 HDMI“ bringt damit die TV-Signale durchgehend digital und ohne Qualitätsverlust auf das TV-Gerät. Mit der integrierten „perfect upscale“-Technologie werden die empfangenen standardaufgelösten Bilder an die Darstellungsmöglichkeiten moderner High Definition-Displays angepasst. Technotrend verspricht außerdem, dass auch normale DVB-T-Signale mit dem Gerät in brillanteren Farben und schärferen Bildern zu sehen sein werden.

Der Receiver bietet einen automatischen und einen manuellen Sendersuchlauf, eigene Programm- und Favoritenlisten und 4 000 Speicherplätze. Neben der HDMI 1.1-Schnittstelle bietet der „TT-micro T330 HDMI“ zwei Scart-Anschlüsse und ermöglicht auch die gleichzeitige Bildausgabe über HDMI und Scart. Zur Tonausgabe stehen ein digitaler optischer sowie ein analoger Tonausgang zur Verfügung.
 
Der Receiver ist ab sofort im Handel und soll 119 Euro (UVP) kosten. [mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Technotrend stellt HDMI-Receiver für DVB-T vor Zitat: Der "TT-micro T330 HDMI" bringt damit die TV-Signale durchgehend digital und ohne Qualitätsverlust auf das TV-Gerät. Mit der integrierten „perfect upscale“-Technologie werden die empfangenen standardaufgelösten Bilder an die Darstellungsmöglichkeiten moderner High Definition-Displays angepasst. Technotrend verspricht außerdem, dass auch normale DVB-T-Signale mit dem Gerät in brillanteren Farben und schärferen Bildern zu sehen sein werden. Was sind normale DVB-T Signale (niedrige Bitrate ?) ? Mal sehen, ob die Qualität von einem (guten) im TV-Gerät integrierten DVB-Tuner erreicht / übertroffen werden kann. Technotrend hätte dann aber auch gleich einen DVB-T2 Receiver entwickeln können (abwärtskompatibel zum heutigen DVB-T) und dann noch in Kombination mit dem MPEG 4 Codec und CI-Modul Steckplatz. Dann wäre der Receiver in GB, in F und in D für alle DVB-T(2) Standard´s einsetzbar und mit Twin-Tuner und HDD ein High-End Gerät auf dem Markt siehe, bald verfügbarer DVB-T2 Receiver: http://www.azbox-digital.com/Azbox.pdf
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum