Telekom bastelt an interaktiven IPTV-Anwendungen

12
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Im Rahmen der IFA stellt die Deutsche Telekom nicht nur ihr IPTV-Angebot T-Home Entertain, sondern auch inteaktive Anwendungen vor, mit denen T-Home-Receiver in den nächsten Jahren ausgestattet werden könnten.

Bei Deutsche Telekom Laboratories wird fleißig an Funktionen wie integrierter zielgerichteter Werbung samt Online-Shopping, Einblenden von Infos aus dem Internet und Videotelefonie über den Fernseher gearbeitet. „Technisch ist die Integration all dieser Zusatzapplikationen kein Problem“, heißt es von Seiten der Entwicklungsabteilung der Telekom gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. „Es müssen jedoch eine Fragen in Sachen Kopierschutz geklärt werden, ehe diese Techniken tatsächlich zum Einsatz kommen.“

Im Technisch-Wissenschaftlichen Forum (TWF) in Halle 5.3 stellt Deutsche Telekom Laboratories zunächst einmal zwei mögliche interaktive Zusatzfunktionen vor. Ein Beispiel für Mehrwertdienste der Zukunft ist die mögliche Integration von Sprach- und Bildkommunikation in IPTV-Diensten. Beim Projekt „Interactive IPTV“ wird gezeigt, wie dies in der Praxis funktionieren kann: Während ein Zuschauer erade fernsieht, wird ein Videotelefonat oder ein Telefonanruf auf dem Bildschirm signalisiert. Er hat nun die Wahl, das Programm anzuhalten und den Anruf entgegenzunehmen oder sich nicht stören zu lassen. Dies wird bequem über den Fernsehbildschirm angezeigt und mit der Fernbedienung ausgewählt.
 
Eine zweite Applikation, die in Berlin vorgestellt wird, ist die des IPTV-Shopping bzw. der IPTV-Werbung. In einer Kochsendung werden Produkte präsentiert, die der Zuschauer über ein warenkorbbasiertes Shopping-System direkt kaufen kann. Auch können Artikel bestellt werden, die im laufenden Programm zu sehen sind. Dazu muss der Zuschauer nicht zum Telefon greifen oder
mit seinem Computer eine Internetseite besuchen, sondern er kann einfach die Fernbedienung dafür nutzen. Entsprechend der persönlichen Präferenzen des Zuschauers oder basierend auf seinen Sehgewohnheiten können in Zukunft zudem maßgeschneiderte, personalisierte Werbeangebote über die IPTV-Plattform angeboten werden. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Telekom bastelt an interaktiven IPTV-Anwendungen Interaktive IPTV Werbung. Ja darauf habe ich nur gewartet!
  2. AW: Telekom bastelt an interaktiven IPTV-Anwendungen Schlechte Nachricht für Dich, solid ... Solange das Problem nicht gelöst ist, dass Kunden die Werbung einfach aufzeichnen, wird es wohl nicht eingeführt werden Hat Premiere bei 1-2-3.TV eigenlich schon den Kopierschutz aktiviert? Gut finde ich aber, dass Anrufe künftig auf dem Fernseher signalisiert werden. Endlich ist damit das Problem gelöst, wie man überhaupt mitbekommen soll, dass man angerufen wird. - Obwohl ... früher gab es mal Klingeln oder so? Kosten die dann künftig extra so wie bei der Post damals? Da hat eine Zusatzklingel 1,50 DM/Monat extra gekostet.
  3. AW: Telekom bastelt an interaktiven IPTV-Anwendungen Na dann lassen wir die Jungs bei der Telekom mal ungestört weiterbasteln.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum