Test: Sony 4K-Projektor VPL-VW500ES

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der VPL-VW500ES kostet mit einem Preis von 9900 Euro zwar ein kleines Vermögen, ist derzeit aber der günstigste 4K-Projektor. Ob sich dadurch Nachteile im Vergleich zum doppelt so teuren VPL-VW1000ES ergeben, verrät der Profitest des HDTV-Magazins.

Dass ein 4K-Projektor nicht zwingend eine 4K-Zuspielung benötigt, um eine exzellente Bildqualität zu erreichen, demonstriert Sony mit dem VPL-VW500ES. Exklusive Sony-Technologien sorgen im Zusammenspiel für ein detailliertes, natürliches und kontraststarkes Bild, das viele Flachbild-TV-Besitzer neidisch machen dürfte. Einsparungen im Vergleich zum VPL-VW1000ES zeigen sich dennoch, denn bei der Verarbeitung herrscht eine Zweiklassengesellschaft.

 



 



Ob sich dadurch im Betrieb Nachteile ergeben, oder der VPL-VW500ES derneue Star im Preisbereich bis 10 000 Euro ist, verrät der XXL-Profitestdes HDTV-Magazins. Der Artikel informiert detailliert über dieBilddarstellung und die umfangreichen Einstellungsfunktionen. Zudem gehtdie Testredaktion auf die Sony-exklusiven Bildtechnologien ein.Ebenfalls in der Test-PDF enthalten: Einstellungshilfen, exklusiveMesswerte und Tipps für Einsteiger.
 
Hier gelangen Sie zum vollständigen Test.
 
Interessierte können in unserem Hands on-Video auch vorab schon mal einen ersten Blick auf den 4K-Projektor von Sony werfen.
 
Außerdem finden Sie den kompletten Test sowie weitere spannende Artikel über die TV-Geräte von heute und morgen auch in der kommenden HDTV 1/2014, die ab dem 20. Dezemberam Kiosk und im Online-Shop erhältlich sein wird.
 [Christian Trozinski]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum