Thomson will mit neuen HDTV-Receivern punkten

3
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Das Elektronikunternehmen Thomson hat auf der IBC zwei neue HDTV-Receiver für den Kabelempfang vorgestellt.

Die Set-Top-Boxen basieren auf der Technologie ihrer dritten Generation und bieten eine schnelle Datenübertragung sowie ein umfangreiches digitales Kabelangebot, so Thomson.
 
Die Kabelnetzbetreiber können mit den neuen Receivern von Thomson ihren Kunden ein Gerät anbieten, dass einen Internetzugang mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht. Außerdem sollen die Set-Top-Boxen den MoCa-(Multimedia over Coax Alliance) Standard unterstützen.
 
Die Set-Top-Box DCI708 eigne sich sowohl für Standard-TV-Programme als auch für HDTV. Das Gerät basiere außerdem auf einer neuen Chiptechnolgie, die ein Docsis-Kabelmodem unterstütze. Der DCI80 ist die zweite Neuerscheinung von Thomson. Dieser Receiver bietet laut Hersteller die gleichen Funktionen und verfügt zusätzlich über einen internen Festplatten-Recorder. Das Gerät ermögliche unter anderem die Time-Shift-Funktion.
 
Beide Receiver sollen mehrere Middleware-Lösungen unterstützen. Die schnelle Datenübertragung ermögliche den Nutzern einen einfachen Zugang für interaktive Anwendungen wie Video-On-Demand (VoD). Aufgrund der neuen Chiptechnologie sollen die Geräte im Vergleich zu ihren Vorgängern energiesparender sein und den Stromverbrauch automatisch regulieren. [mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Thomson will mit neuen HDTV-Receivern punkten Ob wir vielleicht bald einen dieser Receiver als Sky HD1 für Kabelempfang sehen werden?
  2. AW: Thomson will mit neuen HDTV-Receivern punkten Hier wird deutlich gezeigt, welche Vorteile ein Kabelanschluss gegenüber anderen TV-Anschlüssen haben KÖNNTE... DVB-C mit HD-IPTV vereint, alles aus einer Dose. DVB-C für Standard-Sender, um Bandbreite für die Übertragung an jeden einzelnen zu sparen, und HD-IPTV für alles Andere (VoD, etc.)... Leider wird dieses Gerät von UM und Konsorten genauso ignoriert werden wie alle anderen technischen Errungenschaften der letzten Jahre... Damit ist der SAT-Kunde weiterhin König und der Kabelkunde schaut in die Dose.
  3. AW: Thomson will mit neuen HDTV-Receivern punkten KDG möchte ja mit einem VoD-Angebot punkten. Für die Kabelnetze mit Internet und Telefon wären die Receiver sinnvoll.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum