Tiefer, breiter, härter – Tunen von Digitalreceivern

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Es gibt wahrscheinlich kaum etwas, das nicht umgebaut oder aufgepeppt wird – auch digitale Set-Top-Boxen gehören dazu.

Irgendwie sehen Receiver doch alle gleich aus: quadratisch, meist schwarz oder silbern, ein zurückhaltendes Display an der Vorderseite. Das einzig Aufregende sind meist die mehr oder weniger mit bunten Knöpfen und Tasten bestückten Fernbedienungen. Einigen Freaks ist das zu ’normal‘: Sie wollen ihren ganz besonderen Receiver haben. Und so basteln, kleben, investieren sie ebenso wie jene, die ihr Auto oder Motorrad tunen – nur dreht sich eben alles um Receiver.

‚Modding‘ heißt das Zauberwort. So lassen Modding-Anhänger ihre Receiver in Plexiglasgehäusen verschwinden, bauen farbige Leuchtdioden ins Display oder gar fluoreszierende Kabel ins Gehäuse ein – der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Wollen auch Sie mal hinter die Kulissen von ‚Moddern‘ schauen? Dann schmökern Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert